No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

kandolo's blog

Kundgebung am 9. Juli in Duisburg-Hamborn

Naziaufmarsch am 30. Juli verhindern!
Aufrufe & Infos auf der Homepage der Antifaschistisches Komitee Duisburg

Am Samstag, 9. Juli 2005 organisiert das Duisburger Netzwerk gegen Rechts eine Kundgebung am Hamborner Altmarkt, um auf die Nazidemonstration und insbesondere auf die Gegenveranstaltungen am 30. Juli aufmerksam zu machen.

Language: 

Demonstration gegen die unmenschliche Auslegung des Zuwanderungsgesetzes

09. Juli 2005, 11°° Uhr, Rathaus, Nürnberg

Das Zuwanderungsgesetz hat unmenschliche Konsequenzen.

Deshalb kommt zur Demo, für Bleiberecht und Bewegungsfreiheit. Und
gegen Arbeitsverbot.

KARAWANE für die Rechte Der Flüchtlinge und MigrantInnen Gruppe
Nürnberg
(C/o DESI, Brückenstr. 23, 90419 Nürnberg)

Äthiopischer Kulturverein e.V.
Postfach 1016
90001 Nürnberg

Zu Beginn des Jahres trat das neue Zuwanderungsgesetzes mit seinen
vermeintlichen Verbesserungen für die Flüchtlinge in Kraft.

Language: 

Abschiebehaft abschaffen - In Ingelheim und überall!

Am Samstag, 16. Juli 2005 um 13:00Uhr
Beginn: Ingelheim - Bahnhofsvorplatz

Aufruf und aktuelle Infos

Language: 

Recolonize Cologne

Ein Film im Rahmen der Filmreihe 1000 und 1 MigrantInnenbild
Eine Geschichte über Kamerun, deutschen Kolonialismus und den Kampf um globale Bewegungsfreiheit.
Ein Film von Kanak TV (BRD 2004, 45 Min., OmeU)
download Faltblatt

Was macht der Kaiser von Kamerun in Köln?

Und warum verteilt er globale Pässe?

Language: 

Bleiberecht durchsetzen!

download Aufruf

Kundgebung am 23. Juni 2005 um 16:00Uhr
Vorplatz des Ratinger Rathaus
Anlässlich der Innenministerkonferenz am 23. und 24. Juni in Stuttgart wollen wir unseren Widerstand gegen rassistische Gesetze und gegen die alltägliche soziale Ausgrenzung von Flüchtlingen und MigrantInnen öffentlich und laut zum Ausdruck bringen.

Language: 

Demonstration in Düsseldorf - Abolition of Chain tolerances - enforce the right to stay!

As a follow up to the demonstration carried on April 2nd, a second demonstration is organized by the caravan and different migrant and refugee self-organizations and left german groups located in NRW to raise our voice against the inhuman refugee policy of german and NRW government in special. The demonstration is scheduled for May 20, 2005 just before the elections in NRW and due to the start of deportations to Kosovo from this month.

Language: 

Kettenduldungen abschaffen - Bleiberecht durchsetzen!

Demonstration am 20. Mai um 17:30 vom Düsseldorfer Hauptbahnhof
Aufruf Farsi
Aufruf türkisch
Aufruf english
Aufruf deutsch
Am 20. Mai tragen wir zum zweiten Mal innerhalb zweier Monate und vor den Wahlen in NRW unseren Protest gegen staatlichen und nicht-staatlichen Rassismus auf die Strassen von Düsseldorf und verlangen von der NRW Regierung ein Bleiberecht und eine Persperktive für die hier ohne sicheren Aufenthalt lebenden Menschen. Wir protestieren gegen alle Formen sozialer Ausgrenzung und widersetzen uns den rasistischen Angriffen. Nicht mit uns!

Language: 

AKTIONEN ZUM EUROPAWEITEN AKTIONSTAG FÜR BLEIBERECHT UND BEWEGUNGSFREIHEIT

Unterstützt die Unterschriftenkampagne
"Kettendulungen abschaffen! Bleiberecht durchsetzen!"

Am 2. April 2005 fanden im Rahmen des europäischen Aktionstages für Bleiberecht und Bewegungsfreiheit anstatt einer europäischen Verfassung basierend auf Ausgrenzung und Ausbeutung in Brandenburg, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Göttingen, München, Nürnberg, Oberursel Demonstrationen und Aktionen statt (siehe www.noborder.org). Eine Woche später fand in Bielefeld eine Demonstration gegen die Zentrale Ausländerbehörde statt.

Language: 

60 Jahre Befreiung von Wuppertal - 16. April 2005

Antifaschistischer Gedenk- und Stadtrundgang
Gedenkveranstaltung für die Stadt Wuppertal

10.00 Uhr Sektempfang und Frühstück am Döppersberg
11.00 Uhr Antifaschistischer Stadtrundgang
12:00-13.00 Uhr Gedenkveranstaltung vor dem Polizeipräsidium Wuppertal

Gäste sind u.a.. die ZeitzeugInnen:

Dudley Strassburg, Soldat der 94th Infantry Division, U.S. 3rd Army,
befreite Solingen und war für die Exhumierung der ermordeten Gefangenen aus

Language: 

Nepal - Die königliche Reaktion & die Notwendigkeit einer demokratischen Republik

24. April 2005, ab 18:00 Uhr
Im AZ Wuppertal, Markomannenstr. 3

Hintergrundtext zur aktuellen Lage in Nepal zu Download

Wir laden euch zum offenen Forum
Nepal - Die königliche Reaktion & die Notwendigkeit einer demokratischen Republik

Vortrag eines Karawaneaktivisten und Mitglieds von INSOF (Internationalist Nepalese Solidarity Forum) begleitet mit aktuellen Filmbeiträgen aus der Region.

Language: 

Pages

Subscribe to RSS - kandolo's blog

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate