No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

flüchtlingsinitiative möhlau wittenberg's blog

Gerichtsverfahren in Dessau-Roßlau: Salomon Wantchoucou vs. Kreis Wittenberg

Gerichtsverfahren in Dessau-Roßlau: Salomon Wantchoucou vs. Kreis Wittenberg

Gerichtsverfahren in Dessau-Roßlau: Salomon Wantchoucou vs. Kreis Wittenberg

Quelle: http://thevoiceforum.org/node/2419

Language: 
Campaign: 

Court hearing in Dessau Rosslau: Salomon Wantchoucou Vs Local government of Wittenberg

Mr Salomon Wantchoucou would appear at the Social Court against the Wittenberg local government for depriving him of his right to financial support accountable to him. The Local government had taken the decision to withdraw the said support because Mr Salomon Wantchoucou had not cooperated with the authourities.

Date: 24.02.2012 - TIME. 9AM

Campaign: 

Report: Refugees strong demand on equal treatements and the answers from the local parliament of Wittenberg

Report: Refugees strong demand on equal treatements and the answers from the local parliament of Wittenberg

Flüchtlingsinitiative Wittenberg, the voice Sachsen-anhalt together with Nolager Halle, Antira Magdeburg held a meeting in Möhlau on 21.01.2012 to discuss the response of the local government parliament (Kreistag Wittenberg) on matters concerning refugees in Wittenberg.

Language: 
Campaign: 

Anfragen von der Flüchtlinge in Wittenberg Kreistag am 19.12.2011

"Wenn es dir hier nicht gefällt, kannst du ja nach Hause zurückgehen"

Pressemitteilung, 25.12.2011

Language: 
Campaign: 

Relocation of refugees from Möhlau to private houses in Wittenberg and other cities from 01.01.2012

The Local government (Kreistag Wittenberg) voted for relocation of refugees from Möhlau to Private houses in Wittenberg and other cites from 01.01.2012.

Language: 
Campaign: 

Bericht von Wittenberg: Flüchtlinge zeigten am 25.10.2011 ihre Wut gegenüber der Unterdrückung und indirekten Verfolgung

Bericht von Wittenberg: Flüchtlinge zeigten am 25.10.2011 ihre Wut gegenüber der Unterdrückung und indirekten Verfolgung

10 Jahre der Unterdrückung sind genug! Und genug ist genug!

Wir fordern Privatunterkünfte für jeden in Wittenberg!

Language: 
Campaign: 

Pressmitteillug zur Kundgebung am 25.10.2011 in Wittenberg

Pressmitteillug:

Möhlau, den 18.10.2011.

Kundgebung gegen Repression und indirekte Verfolgung von unschuldigen Flüchtlingen in Wittenberg, Sachsen-Anhalt.

Dienstag 25.10.2011 Marktplatz Wittenberg. 14:00 Uhr

Mehr als zehn Jahren Repression in Wittenberg sind genug!

Language: 

Repression und indirekte Verfolgung von unschuldigen Flüchtlingen in Wittenberg, Deutschland

Repression und indirekte Verfolgung von unschuldigen Flüchtlingen in Wittenberg, Deutschland

Mehr als zehn Jahren Repression in Wittenberg sind genug jetzt!

Mehr als zehn Jahre Repression in Wittenberg (Sachsen-Anhalt), ohne dezentrale Unterbringung, Arbeitserlaubnis und Bleiberecht sind genug.

Language: 

Pages

Subscribe to RSS - flüchtlingsinitiative möhlau wittenberg's blog

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate