You are here

Offenes Treffen in Jena: Wie können wir Miloud L. Cherif in seinem Kampf für die Abschaffung der Residenzpflicht unterstützen?

Friday, September 16, 2011 - 18:00 to 22:30

Wie können wir Miloud L. Cherif in seinem Kampf für die Abschaffung der Residenzpflicht in Deutschland und gegen seinen Arrest unterstützen?

Offenes Treffen zur Residenzpflicht mit Miloud L. Cherif in Jena

The VOICE Refugee Forum Jena:

Wir zeigen uns solidarisch - Verteidigt das Recht der Flüchtlinge in Thüringen auf Selbstorganisation!

Unterstützt die Kampagne gegen den Arrest von Miloud L. Cherif auf Grund von Residenzpflicht - Fordert die Abschaffung der Residenzpflicht für Flüchtlinge in Thüringen.

Diskussion mit Aktivisten des The VOICE Flüchtlings-Netzwerks und der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und Migranten zur Residenzpflicht mit Miloud L. Cherif in Jena

Die Residenzpflicht ist ein Mittel des deutschen Staates zur Unterdrückung der Flüchtlinge und gegen jeden Versuch, ihre Rechte effektiv geltend zu machen und sich zu organisieren. Der Fall von Miloud L. Cherif ist das beste Beispiel, wie dieses Gesetz, über dessen Existenz sich die wenigsten Deutschen überhaupt bewusst sind, Flüchtlingen die Möglichkeit verwehrt sich zu treffen bzw. miteinander und mit Menschenrechtsorganisationen in Kontakt zu kommen.

Gleichzeitig zeigt Miloud allen Flüchtlingen, wie man sich dieser Unterdrückung entgegenstellen kann - durch zivilen Ungehorsam: Erklärung von Miloud L. Cherif gegen Residenzpflicht - Meine Freiheit steht nicht zum Verkauf. http://thevoiceforum.org/node/2230

Aktivisten der KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und Migranten in Hamburg und Wuppertal sind zum Treffen in Jena eingeladen

Datum: 16.09.2011
Das Treffen wird von 18 Uhr bis 22.30 Uhr stattfinden.
Umweltbibliothek Schillergässchen 5, 07745 Jena

Kontaktdaten für Interessierte:

The VOICE Refugee Forum Jena
Handy: 0176 24568988
email: thevoiceforum@gmx.de
http://thevoiceforum.org/

Local group: