No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Police brutality

Stop racist police Brutality
Stoppt rassistische Polizeibrutalität

Eins, zwei oder gar kein Feuerzeug? Lügenkonstrukte - Made in Germany

Eine Stellungnahme der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh. - (English)
Aufruf zur Prozessbeobachtung

Berlin, den 23. Oktober, 2007

An die nationale und internationale Öffentlichkeit:

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Remscheid - Police raids refugee camp

On October 24, early in the morning at 6:20 am 250 policemen raided the refugee camp in Remscheid. They broke into the rooms of the refugees, forced them to the ground and hancuffed them. Thereafter they searched in the rooms for "drugs". The refugees had to wait at least two hours until they were released.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Remscheid - Polizei überfällt Flüchtlingsunterkunft

Am morgen des 24. Oktober 2007, um 6:20 marschierten 250 Polizisten mit Hunden in die Flüchtlingsunterkunft in Remscheid. Sie brachen in die Zimmer ein, legten Handschellen an und zwangen die Flüchtlinge zu Boden. Mindestens zwei Stunden lang wurden die Zimmer durchsucht.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

OURY JALLOH: Informationsveranstaltung zum Prozessverlauf vor dem Dessauer Landgericht

2007-12-01 13:00:00 to 2007-12-01 21:07:00
description:

3. Jahrestag eines mysteriösen Todesfalles

OURY JALLOH

verbrannt am 07.01.2005 im Dessauer Polizeigewahrsam

Unterlassene Hilfe?...Totschlag?...ODER ?Mord?

Informationsveranstaltung zum Prozessverlauf vor dem Dessauer Landgericht
01.12.2007 14:00 – 20:00Uhr Universitäts-Campus der FSU Jena
Carl Zeiss Strasse 3,H9 (gegenüber der Goethe-Galerie)

Location:
Uni-Campus Jena

Gerichtsverhandlung Zeki Güler: "Geschlagen verletzt und trotzdem der Schuldige"

2007-10-11 09:00:00 to 2007-10-11 11:43:00
description:

Als Zeki Güler sich auf dem Sozialamt nach dem Stand seines Antrages erkundigen will, fordert man ihn auf den Raum zu verlassen. Als er sich eigenmächtig auf die Suche nach dem Vorgesetzten des Sachbearbeiters macht und weiter eine Antwort einfordert, wird Zeki G. von insgesamt drei Sachbearbeitern angegriffen, festgehalten und mit einem Hocker verprügelt.

Location:
Amtsgericht Bremen, Ostertorstraße 25

Veranstaltung zu Rassistischer Behördengewalt in Bremen

2007-10-08 20:00:00 to 2007-10-08 22:50:00
description:

Rassistische Behördengewalt in Bremen

Flugblatt zum Download

Location:
Kulturzentrum Paradox, Bernhardstraße 12, 28203 Bremen

Veranstaltung mit Mouctar Bah von der Initiative Oury Jalloh, RechtsanwältiInnen und AktivistiInnen

2007-09-25 20:00:00 to 2007-09-25 23:14:00
description:

Antirassistische Veranstaltung mit Mouctar von der Initiative Oury Jalloh, RechtsanwältiInnen und AktivistiInnen am 25.09.

Location:
Berlin: Villa 32, Utrechter Str.32 (U 6/9 Leopoldplatz)

Pages

Subscribe to RSS - Police brutality

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate