No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Bremen

Freiheit für Abdullah Öcalan

2007-02-16 14:01:00 to 2007-02-16 16:13:00
description:

Mahnwache in Bremen vom 14.02.2007 um 14.00 Uhr bis 16.02.2007 am Hillmannplatz
Demo am 16.02.2007 um 15.00 Uhr Bremen Hauptahnhof

Location:
Bremen Hauptbahnhof

Lateinamerika auf dem Weg zum Sozialismus?

2007-02-06 19:00:00 to 2007-02-06 21:31:00
description:

Dienstag, 6. Februar 2006 um 20 Uhr im Kulturzentrum Paradox
Bernhardstr. 10-12 (nähe Haltestelle Sielwall)

Eine Veranstaltung mit Dr. David Mora von der Universidad Mayor de San Andres UMSA* (Bolivien)

Bereits im vergangenen März haben wir mit David eine Veranstaltung kurz nach der Amtseinführung von Evo Morales in Bolivien durchgeführt. Dabei wurden auch wichtige Elemente der Bolivarianischen Revolution in Venezuela erläutert.

Location:
Kulturzentrum Paradox, Bernhardstr. 10-12, 28203 Bremen

Veranstaltung zur aktuellen Situation in Bolivien

2007-01-11 16:30:00 to 2007-01-11 17:54:00
description:

Beatriz Bautista, Aktivistin der indigenen Basisbewegung, berichtet von den Veränderungen der politischen und ökonomischen Situation in Bolivien und von der Bedeutung der Wahl eines indigenen Präsidenten dort.

Es soll auch um einen Austausch zwischen der kurdischen und der indigenen bolivianischen Bewegung gehen.

Die Veranstaltung wird vom Spanischen ins Deutsche und Türkische übersetzt.

Location:
BIRATI ­ e.V. , An der Weide 27, Bremen

Gedenken an Laye-Alama Condé

2007-01-06 10:00:00 to 2007-01-06 12:51:00
description:

Rassismus tötet

Gedenken an Laye-Alama Condé

gestorben am 7.Januar 2005
getötet durch Brechmittel-Folter
im Bremer Polizeigewahrsam

Samstag, 6.Januar 2007
11 Uhr, Ziegenmarkt

'Wir trauern um Laye-Alama Condé' von azadi

Location:
Ziegenmarkt, Bremen

Familie Omeirat / Demir aus Bremerhaven soll am 4. 1. 2007 in die Türkei abgeschoben werden

NEU: Das Verwaltungsgericht hat die ausländerbehörde aufgefordert, die Abschiebung vorläufig auszusetzten!

Die Familie Omeirat/Demir lebt seit über 16 Jahren in Bremerhaven.
Am 4. Jan 2007 soll sie in die Türkei abgeschoben werden.
Keine Arbeitserlaubnis und schnell noch abschieben?

Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Leher Markt haben eine Protestaktion gegen die Abschiebung der Familie Omeirat/Demir durchgeführt.

Language: 
Local group: 

41. Solidaritätsbasar / Bremen - Internationale Solidarität statt Militäreinsätze in aller Welt

2006-12-01 17:00:00 to 2006-12-01 21:00:00
description:

Parallel zu den Militäraktionen geht von den westlichen Industrienationen eine Wirtschaftspolitik aus, die die Länder des Südens bei der Kreditvergabe zur Privatisierung der Infrastruktur zwingt und die Armut der meisten Bewohner vergrößert. Von „Entwicklungshilfe“ kann da keine Rede sein. Selbst ein Menschenrecht auf Wasser ist Millionen von Menschen nicht garantiert. Inzwischen verdient von den weltweit 2,8 Mrd. Beschäftigten die Hälfte weniger als zwei Dollar pro Tag, jeder Fünfte von ihnen sogar weniger als einen Dollar pro Tag.

Location:
Stephani-Gemeindehaus, Faulenstraße 108, Bremen

Aussage Patric D. über den Vorfall vom 6. 2. 2006 in Bremen

Aussage Patric D. über den Vorfall vom 6. 2. 2006 -02-23 in Bremen

Language: 
Local group: 
Campaign: 

acompani – das Begleitprojekt zur Ausländerbehörde in Bremen

Allein zur Ausländerbehörde?

flyer zum download

Der regelmäßig notwendige Gang zur Ausländerbehörde ist für viele Flüchtlinge mit Ängsten verbunden. Diesen Flüchtlingen möchten wir Unterstützung und Begleitung anbieten.

Konkret heißt das, dass ein(e) Freiwillige/r mit Ihnen zur Behörde geht bzw. während der Vorsprache bei den BehördenmitarbeiterInnen anwesend ist.

Language: 
Local group: 

Das war Mord, Herr Röwekamp

Am 27. Dezember 2004 wurde der 35jährige Laye Kondé aus Sierra Leone in Räumen des Bremer Polizeipräsidiums ertränkt. Ein sog. „Arzt“ des ärztlichen Beweissicherungsdienstes von Dr. Birkholz hatte ihm zusammen mit zwei Polizeibeamten mittels einer Nasensonde gewaltsam so viel Wasser eingeflößt bis die Lungen volliefen. Infolge Sauerstoffmangels führte dies zum Hirntod, am 7. Januar verstarb der Laye Kondé. Flugblatt zum download

Language: 
Local group: 
Campaign: 

It was murder, Mr. Röwekamp

On 27th December 2004 the 35-year Laye Kondé from Sierra Leone was drowned in the Polizeipräsidium Bremen, the police headquarters. A so called “doctor” of the medical service for the preservation of evidence assisted by two police officers forcefully pumped by means of a probe via the nose water into the body of Mr. Kondé. This water finally filled up the lungs and caused a severe lack of oxygen leading to brain death. On 7th January Kondé died. leaflet for download

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Pages

Subscribe to RSS - Bremen

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Upcoming Events

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate