No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

NRW

Justice pour Dominique Kouamadio

JUSTICE POUR DOMINIQUE. QUE TOUTE LA LUMIERE SOIT FAITE:

Démonstration 09.12.06
Nordmarkt 13 heures Dortmund

Dominique Kouamadio, un jeune congolais de 23 ans, a été tué, le 14 avril 2006, par des policiers. Il se tenait à la fenêtre d'un kiosque et avait un couteau à la main quand le tenancier du kiosque appela la police. Jusque là, la situation n'était pas du tout explosive.

Pour des raisons non encore élucidées, un des policiers tira et tua Dominique de deux balles; l'une à la jambe et l'autre à la poitrine, mieux au coeur. L'ouverture d'une enquête confiée au procureur d'état de Dortmund a vite conclu au cas de légitime défense. Quelle légitime défense!, dès lors que de nombreux témoignages attestent que la distance qui les separait n'a nullement constitué une quelconque ménace pour les policiers. C'est donc un gros mensonge.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Justice for Dominique Kouamadio

JUSTICE FOR DOMINIQUE

Demonstration on 09 December 06
Meeting point: Nordmarkt Dortmund, 13:00
deutsch - francais

On 14 April 2006, Dominique Kouamadio, a 23 year-old Congolese, was shot dead by a policeman in Dortmund. The owner of a kiosk had called the police because Dominique was standing in front of his kiosk window with a knife. At the time three police officers arrived by car, the situation was according to their own statements not threatening. Until today, it has not been clarified why the situation escalated: a policeman killed Dominique by two shots, fired directly after each other into his leg and into his heart. The public prosecutor's office in Dortmund opened an investigation against the police officer who fired the mortal shots, but dismissed the case because of supposed self-defence. Self-defence? Despite the fact that all eye witnesses give evidence of a distance of several meters between Dominique and the policeman who shot

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Düsseldorf - Not Guilty - Erfahrungsberichte eines afrikanischen Flüchtlings in Deutschland

2006-11-23 17:00:00 to 2006-11-23 19:00:00
description:

Buch vorstellung und Diskussion mit

Ayaba Cho dem Author von

Not Guilty
Nicht Schuldig - Die Erfarungsbericht eine Afrikanische Flüchtling
download Flyer

Location:
Düsseldorf, Worringerplatz, Glashaus an der Strassenbahnhaltestelle

Solidarität mit Oaxaca

2006-11-18 12:00:00 to 2006-11-18 14:18:00
description:

Hallo!
wir, sind eine Gruppe von mexikanischen Freunden und werden am Sa. 18
November 06 in Düsseldorf eine Demo unter dem Motto Solidarität mit
Oaxaca, Méxiko machen. Die Kundgebung wird am Rheinort (Alten Hafen)
statt finden, wir werden einen Zug (mit Kerzen) bis zum Kunstverein
machen, wo derzeit eine Ausstellung der Mexikanerin Teresa Margolles
stattfindet.

Location:
Düsseldorf Rheinort (Alter Hafen)

Für eine uneingeschränkte Bleiberechtsregelung! Forderung an den NRW-Innenminister

Am 10. November besuchte eine 5-köpfige Delegation der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen aus NRW und ein Vertreter der AGIF (Föderation der ArbeitsmigrantInnen aus der Türkei in Deutschland) das NRW-Inneministerium, um die Forderungen der Karawane und andere Gruppen dem Innenministerium zu übergeben und sich für ein uneingeschränktes Bleiberecht einzusetzen. Die Delegation wurde bereits von der Polizei erwartet. Die Delgation musste den Besuch als eine Versammlung anmelden, konnte danach den Verantwortlichen des Bereichs für abgelehnte Asylbewerber sprechen.

Language: 
Local group: 

Demo in Dortmund - Gerechtigkeit für Dominique Kouamadio

2006-12-09 12:00:00 to 2006-12-09 15:14:00
description:

Aufrufe zum ausdrucken können in verschiedenen Sprachen heruntergeladen und vervielfältigt werden:
deutsch, english, francais, portugese, türkce.

Location:
Nordmarkt Dortmund

Pages

Subscribe to RSS - NRW

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Upcoming Events

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate