No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Info-Veranstaltung über die Änderungen zum Ausländerrecht

Thursday, January 31, 2008 - 19:00 to 21:00
description:

Einladung zu Info-Veranstaltung über die Änderungen zum Ausländerrecht mit :
Menschenrechtsanwältin Antonia von den Behrens.

English below

Die Plataforma der Flüchtlinge und MigrantInnen lädt ein:

Liebe Leute,

Seit der Abschaffung des Asylrechts 1992 bis heute wurden die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen in Deutschland konsistent und systematisch abgebaut, ein Recht nach dem anderem. Mit dem sogenannten "Zuwanderungsgesetz" (2005) stehen Flüchtlinge und MigrantInnen immer mehr unter den permanenten Druck der Abschiebung und Kriminalisierung.
Die letzte Änderungen zum Gesetz vom letzten Jahr sind so ausgelegt worden, dass diese inakzeptable und inhumane Situation für diejenige die es geschafft haben hierher zu kommen, sich nur verschlimmert, während es faktisch unmöglich gemacht wird, dass andere sich zukünftig frei bewegen, um nach Deutschland kommen zu können.

Am Donnerstag, den 31. Januar wird die Menschenrechtsanwältin Antonia von den Behrens uns einen Überblick über die neuesten Entwicklungen im Ausländerrecht geben und Fragen zu Themen wie Familienzusammenführungen, Heiratsschwierigkeiten, das Recht auf Arbeit, Abschiebung, usw., beantworten.

Bitte mobilisiert Euch und anderen damit wir gemeinsame Strategien überlegen können, wie wir diese koloniale und barbarische Situation entgegentreten können.

Wann: Donnerstag, 31. Januar, 2008
Uhrzeit: 20 Uhr
Ort: New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2, U1 Görlitzer Bhf; U1/U8 Kottbusser Tor;
http://yorck.plentyfact.net/node/38

+++

Dear Friends,

Since the practical abolishment of the right to asylum in 1992, the rights of refugees and migrants in Germany have been consistently eliminated, one after the other. At the same time, refugees and migrants are increasingly criminalized and persecuted. With the new foreigner law, passed in 2005, refugees and migrants are increasingly under the permanent threat of deportation and criminalization. The
most recent changes to the law made in 2007 are intended to further expand this already unacceptable and inhumane situation for those already here while at the same time making it practically impossible to receive the right to residency for those who intend to come here in
the future.

On Thursday, January, 31, 2008, human rights lawyer Antonia von den Behrens will present an overview of the most recent changes to the foreigners' law as well as answer questions regarding issues such as family reunification, the new marriage restrictions, working permits and deportation threats.

Please mobilize yourselves and others to this event so that we discuss common strategies on how to confront this unjust and colonial situation.

Date: Thursday, January 31, 2008
Time: 8 p.m.
Place: New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2, U1 Görlitzer Bhf; U1/U8 Kottbusser Tor;
http://yorck.plentyfact.net/node/38

Location:
New Yorck im Bethanien, Mariannenplatz 2
Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate