No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Berlin

Aufruf zur Demo in Berlin: “Keine Abschiebungen nach Afghanistan!”

2016-12-10 12:00:00 to 2016-12-10 14:45:00

10.12.16: Aufruf zur Demonstration: “Keine Abschiebungen nach Afghanistan” am 10. Dezember 2016, Start 12 Uhr an der U-Bahn Station Turmstraße

Stop Valetta: Bus-demonstration 11 of november 2016 to several African embassies and to the GIZ in Berlin

As Afrique-Europe-Interact we want to ask you for the support of a bus demonstration, which will take place on the 11th of November in front of several African embassies and the GIZ. The background is the Valetta process, which is becoming more and more violent and with which the EU does not only want to close the flight and migration routes in African countries, but also massively push deportations from Europe.

Language: 
Local group: 

Stoppez „la Valette“!

Manif en bus le 11 Novembre 2016 vers plusieurs ambassades africaines et le bureau de la Société de Coopération Internationale (GIZ) à Berlin

Language: 
Local group: 

Valetta stoppen: Busdemo zu afrikanischen Botschaften und zur GIZ in Berlin

2016-11-11 09:30:00 to 2016-11-11 17:00:00

Als Afrique-Europe-Interact möchten wir um Unterstützung einer Busdemo bitten, die am 11. November vor mehreren afrikanischen Botschaften und der GIZ (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) stattfinden wird. Hintergrund ist der immer brutaler werdende Valetta-Prozess, mit dem die EU nicht nur die Flucht- und Migrationsrouten aus afrikanischen Ländern dicht machen, sondern auch Abschiebungen aus Europa massiv forcieren will.

The deportation that never was

Last Thursday, the 30th of July, as I went to the Foreign Office/Ausländerbehörde to renew my Identity Card/Ausweis, they told me there was a bomb threat in the building and that they couldn’t work on my papers, that I should come back the next day, on Friday, at 8 o’clock in the morning, but on Friday, at around 3 o’clock in the morning, they came to deport me. I was praying in my room in the Heim when I heard a very strong knock on my door. I opened it and saw two police women standing there.

Language: 
Local group: 

The Togolese Diaspora: The German Taxpayer's Money must not be used to Maintain Dictatorship in Togo!

The Togolese Diaspora: The German Taxpayer's Money must not be used to Maintain Dictatorship in Togo!

The Togolese Diaspora on Demonstration in Berlin on June 9th 2016, IN FRONT OF SCHLOSS BELLEVUE - President Residence
http://thevoiceforum.org/node/4183

Faure Gnassingbe is Worse than his Father. Don't Support him!
The German Taxpayer's Money must not be used to Maintain Dictatorship in Togo!

Local group: 

Die togoische Diaspora: Das Geld des deutschen Steuerzahlers darf nicht zur Aufrechterhaltung der Diktatur in Togo dienen!

Togolese in Diaspora
Info Mit Demonstration in Berlin, 09.06.2016
:
Deutsch / English / French

Die togoische Diaspora demonstriert in Berlin am 9. Juni 2016 UM 14 UHR VOR DEM SCHLOSS BELLEVUE (Residenz des Präsidenten)
Faure Gnassingbe ist schlimmer als sein Vater. Unterstützt ihn nicht!

Das Geld des deutschen Steuerzahlers darf nicht zur Aufrechterhaltung der Diktatur in Togo dienen!

Language: 
Local group: 

L’ARGENT DU CONTRIBUABLE ALLEMAND NE DOIT PAS SERVIR AU MAINTIEN DE LA DICTATURE AU TOGO

LA DIASPORA TOGOLAISE À LA MANIF DE BERLIN LE 9 JUIN 2016, À 14 HEURES DEVANT SCHLOSS BELLEVUE (RÉSIDENCE DU PRÉSIDENT)
FAURE GNASSINGBE EST PIRE QUE SON PÈRE. NE LE SOUTENEZ PAS!

http://thevoiceforum.org/node/4180

L’ARGENT DU CONTRIBUABLE ALLEMAND NE DOIT PAS SERVIR AU MAINTIEN DE LA DICTATURE AU TOGO

Language: 
Local group: 

Das Denkmal für die ermordeten Roma und Sinti Europas in Berlin: Kein Platz für politischen Protest, Platz für Polizeieinsatz

Berlin, 24. Mai 2016. Die Polizei räumt kurz nach Mitternacht die Versammlung der Roma, die sich abends am Denkmal eingefunden hatten – um gegen ihre Abschiebungen zu protestieren und sich Bleiberechte zu erkämpfen. Familien mit teilweise sehr jungen Babys, Kindern und Jugendlichen aus Norddeutschland waren nach Berlin gekommen, damit ihre Situation von der Bundespolitik wahrgenommen werden sollte.

Language: 
Local group: 

Pages

Subscribe to RSS - Berlin

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate