No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Solidarität mit den Flüchtlingen in Berlin Kreuzberg

„Ihr könnt keine Bewegung räumen!“
Solidarität mit der Flüchtlings-Bewegung weltweit
Solidarität mit den Geflüchteten in Berlin Kreuzberg, die das wahre Gesicht
hinter dem Lächeln der Politiker offen legen

English: „You can’t evict a movement!” - Solidarity with the refugees in Berlin-Kreuzberg

Warum befinden sich unsere Brüder und Schwestern unter der Belagerung von etwa 1000 Polizisten seit über einer Woche und eine finaler Einsatz in Kürze bevorstehend ist angekündigt? Die Brutalität der Polizei in der Unterdrückung von politischem Widerstand hat eine lange Geschichte in Deutschland. Wie weit wird es diesmal gehen? Warum hat die Bezirksregierung der grünen Partei in einem vier Straßen umfassenden Gebiet, in dem die verlassene Schule liegt, in einen Ausnahmezustand versetzt? Warum darf niemand dieses Gebiet betreten? Warum müssen Anwohner+innen, Ladenbesitzer+innen und Arbeiter+innen sich ausweisen und erhalten Polizeibegleitung, um zu ihrer Wohnung oder an ihren Arbeitsplatz geführt zu werden? Warum ist die Pressefreiheit aufgehoben und warum wird die Öffentlichkeit blind gehalten über das, was hinter den Zäunen und in den Gebäuden passiert? Alles Mögliche kann später zur Diffamierung und Kriminalisierung der Flüchtlinge präsentiert werden. Wollt ihr wiederholen, was im Fall Oury Jalloh passierte, nachdem er ermordet wurde?

Wie lange wollt ihr Euch taub stellen gegenüber den Stimmen der Geflüchteten?

Die Flüchtlingsaktivisten+innen auf dem Dach einer Schule in Deutschlands Hauptstadt haben ihre Antwort auf ein Transparent geschrieben: „You can’t evict a movement“

Die Bewegung der Flüchtlinge ist überall, wie in Berlin, Hannover („Stop killing us – hört auf uns zu töten“) oder Hamburg („We are here to stay – Wir sind hier, um zu bleiben“).

Der Widerstand und das Sterben unter einem sich weiter entwickelnden und hoch spezialisierten System der Menschenrechtsverletzungen, der Isolation und der Deportation hat bereits eine lange Geschichte; ebenso wie die Untergrabung der Selbstbestimmung und Selbstorganisierung durch Nichtregierungsorganisationen, Kirchen, Politikern und vermeintlichen Unterstützern. Der Geflüchtete nimmt dies alles und kämpft weiter für Gerechtigkeit – gerade auf der Dachkante einer verlassenen Schule in Berlin. Sieht so die Demokratie aus, um die Botschaft aus Berlin-Kreuzberg klar zu verstehen?

Einige Zeit nach einem Bootskatastrophe mit vielen Ertrunkenen im Jahr 2003 erklärte der damalige Vorsitzende der rechten Partei „Liga Nord“, Umberto Bossi: „Ich will das Donnern von Kanonen hören! Die Immigranten müssen, was auch immer geschieht, zur Strecke gebracht werden! Nach der zweiten oder dritten Warnung – Bumm! Feuert die Kanonen auf sie! Sonst wird dies niemals aufhören!“ Heute in Berlin Kreuzberg die verantwortlichen Politiker (der Partei die Grünen*), seid ihr auf der gleichen Position nur mit einer anderen Rhetorik und einem anderen Parteihintergrund?

Was ist eure tatsächliche Position im Rahmen des Europäischen Vernichtungssystems gegen Menschen, die auf diesen Kontinent fliehen, weil in ihren Herkunftsländern wie Elfenbeinküste, Sudan, Libyen, Niger, Mali oder Syrien, Irak und Afghanistan, Europa engagiert ist? Kriege, Kriegstreiberei, militärische Umstürze, um das Geschäft mit höchsten Profitraten am Laufen zu halten, produzieren Flüchtlinge Tag für Tag. Wenn die Opfer dieser Politik sich in Richtung Europa bewegen, dann beginnt die Jagd auf sie mit allen Mitteln. Wenn es nicht die donnernden Kanonen sind, dann ist es, das Zurückdrängen in die Wüste, das Rammen der Boote, das Erschießen oder Totschlagen an den Grenzen. Innerhalb der Festung der sogenannten Menschenrechte und der Demokratie gibt es im Allgemeinen keinen Unterschied als die Zeugen+innen dieser Verbrechen zu eliminieren – durch die Isolation in den Lagern, durch die Vorbereitung der Abschiebung, durch die Inhaftierung, durch die Verweigerung der Grundrechte, was wegen mangelnder Mittel zu überleben und gesund zu bleiben tödlich wirkt, durch das Einpflanzen von Schmerz, Traumata und Krankheit in die nächste Generation.

Wer kann damit leben?

Wir rufen alle Flüchtlinge auf, unsere Netzwerke in unseren Gemeinschaften kritisch zu überdenken, zu stärken und zusammen zu handeln.

Deutschland, 2. Juli 2014

*die Kriege als Teil eines globalen Demokratisierungsprozesses verkaufen und den ersten Krieg von deutschen Boden nach Ende des 2. Weltkrieges initiierten.

Language: 
Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate