No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Dresden: Demonstration im Gedenken an Khaled Idris Bahray

Saturday, January 17, 2015 - 14:00 to 17:58

17.01.2015 um 15 Uhr in Dresden am Albertplatz
First Racist Attack of Eritrean Refugee in Germany - Dresden 2015

Nach dem Mord an Khaled Idris, dem jungen Mann der am Dienstag, am Tage der Pegida Demo vor seinem Haus ermordet wurde, soll es jetzt am Samstag in Dresden eine Gedenk-Demonstration geben!!

Die Polizei versuchte zunächst, zu behaupten, der blutüberströmte und offensichtlich mit Messern erstochene Eritrea sei 'ohne Fremdeinwirkung gestorben'. Diese Lüge konnte nach dem politischer Druck ausgeübt wurde, nicht länger aufrecht erhalten werden.

Inzwischen ist klar - Khaled Idris wurde am Tage einer rassistischen Demo ermordet, in deren Zusammenhang es schon vorher zu Hetzjagden auf Migranten gekommen war.
Zudem berichten Mitbewohner des Verstorbenen von rassistischen Bedrohungen und Beleidigungen im Vorfeld, weswegen die meisten sich nicht einmal mehr auf die Straße trauten während der regelmäßig stattfindenden Pegida Demos.

Stellen wir uns einmal vor, ein deutscher Weißer würde am Tage einer migrantischen Demo vor seiner Haustür in seinem Blut gefunden werden, und Menschen würden von agressiven Migranten berichten, die Deutsche im Umfeld der Demo bedrohen.
Was wäre wohl das wahrscheinliche Szenario, dass dann stattfinden würde? Was würden die Bullen in diesem Falle annehmen?

Während die deutschen Politiker in geheucheltem Mitgefühl bekunden, sie seien alle Charlie, scheint der selbe Schock völlig auszubleiben, wenn Migranten hier in einem rassistischen Klima ermordet werden.

Das sollten wir nicht hinnehmen. Spätestens nach NSU wissen wir, Rassismus in Deutschland ist tödlich!

Daher kommt alle am Samstag um 15 Uhr nach Dresden in Gedenken an Khaled Idris! Zeigt euch solidarisch! Niemand ist vergessen!

Language: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate