No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Nürnberg

ABOLISH - Asylbewerberleistungsgesetz abschaffen! Demo-bericht

ABOLISH! Bericht über die Demonstration gegen diskriminierende Gesetze in Nürnberg

Organisiert von der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen,
beteiligten sich ungefähr 200 Menschen an der Demonstration, die im
Rahmen der bundesweiten Kampagne „Abolish! Diskriminierende Gesetze gegen Flüchtlinge
abschaffen“ am Samstag, 26.3.2011 in Nürnberg stattfand.

Language: 
Local group: 

Aktionstag am 8.März 14-18 Uhr in der Nürnberger Innenstadt/ Lorenzkirche

http://frauenkampftagnbg.blogsport.de/

Aktionstag am 8.März, 14-18 Uhr in der Nürnberger Innenstadt/ Lorenzkirche
Demonstration am Samstag, den 12.März um 14 Uhr am Aufseßplatz in Nürnberg

Für einen kämpferischen internationalen Frauenkampftag!

Local group: 

Die kurdische Gemeinde Bayern zur geplanten Abschiebung der 18-jährigen Leyla

Faxkampagne an das Ausländeramt in Nürnberg:
Hier gibts da Fax als zum download: http://thecaravan.org/files/caravan/leyla.pdf
Falls ihr kein Faxgerät besitzt, könnt ihr den Text auch einfach per e-mail an das Ausländeramt schicken, und zwar an: abh.sg2@stadt.nuernberg.de

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Zwischen Oujda und Dakar - Das europäische Grenzregime in Nord-und Westafrika und der Widerstand dagegen

2010-12-18 18:30:00 to 2010-12-19 20:45:00

Film & Diskussion
*
Sa 18.Dezember | 19.30 Uhr | Haus Eckstein*
Burgstraße 1-3, Nürnberg

*So 19.Dezember | 19 Uhr | Bayerischer Flüchtlingsrat*
Augsburgerstraße 13, München

mit Miriam Edding und Hans Georg Eberl

Die europäische Flüchtlingspolitik verfolgt seit mehreren Jahren ein

Bleiberecht für Leyla! Abschiebung stop!

Leyla muss bleiben

Das Nürnberger Solidaritätsbündnis „Bleiberecht für Leyla“ protestiert gegen eine geplante Abschiebung der 18-jährigen Kurdin. Leyla lebt seit über 6 Jahren in Nürnberg. Sie ist damals mit 11 Jahren im Rahmen einer Familienzusammenführung nach Deutschland gekommen.

Language: 
Local group: 

Faxkampagne Bleiberecht für Leyla!

Kampagnentext zum download:
http://thecaravan.org/files/caravan/leyla.pdf

Kampagnenseite: http://bleiberecht-fuer-leyla.de/
Stellungnahme der kurdischen Gemeinde: http://thecaravan.org/files/caravan/leyla_0.pdf

Falls ihr kein Faxgerät besitzt, könnt ihr den Text auch einfach per e-mail an das Ausländeramt schicken, und zwar an: abh.sg2@stadt.nuernberg.de

Download: 
Campaign: 
Local group: 
Language: 

About opression of homosexuals in Uganda

ARRANGEMENT OF CLAUSES

Artikel: Der ugandische Schwulenaktivist Eric Bwire in Nürnberg

Case Study of the Panel Codes of three East Africa countries- Uganda, Kenya and Tanzania

Language: 
Local group: 
Download: 

Unterschriftenliste: Echter Schutz für Flüchtlinge vor homophober Gewalt

Homophobe Übergriffe, von Pöbeleien und Beleidigungen bis hin zu Misshandlungen, Morddrohungen und gewalttätigen, lebensbedrohlichen Angriffen, gehören in Algerien zum Alltag von Schwulen. Mehrfach kam es in den vergangenen Jahren zu homophob motivierten Morden. Einvernehmlicher gleichgeschlechtlicher Verkehr ist im algerischen Strafgesetzbuch als „Akt der Schande“ mit bis zu 2 Jahren Haft bedroht. Immer wieder werden Schwule bei Polizeirazzien unter dem Vorwand des Verdachts der Prostitution festgenommen.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Newroz 2010 in Diyarbakir - Bericht einer Delegationsreise

2010-05-11 20:00:00 to 2010-05-11 22:00:00

Trotz der türkischen Bemühungen um einen Annäherung an die EU ist die politische Lage in den kurdischen Gebieten im Südosten der Landes äußerst angespannt. Nachdem im vergangenen Jahr die kurdische Partei DTP fast überall in der Region dieWahlen gewann, wurde sie von der konservativen AKP-Regierung verboten.

Der ugandische Schwulenaktivist Eric Bwire in Nürnberg

In Uganda organisiert der Staat die Jagd auf Schwule. Derzeit wird ein Anti-Homosexualitäts-Gesetz diskutiert – auch die Todesstrafe für Schwule wird dabei erwogen.

von Christian Jakob

Language: 
Local group: 

Pages

Subscribe to RSS - Nürnberg

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate