No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Mobilisierungsveranstaltung in Berlin gegen Abschiebung von Roma nach Kosovo

Thursday, September 24, 2009 - 20:00 to 22:58

Die ex-plataforma lädt zu einer Veranstaltung mit dem Roma-Aktivisten Miman Jasarovski ein. Er wird über die Vorbereitungen für Aktionen gegen die geplante Abschiebung von Roma nach Kosovo berichten.

Wann: Donnerstag, 24 September, 20 Uhr im New York im Bethanien, Mariannenplatz 2 (mit Vokü ab 19 Uhr).

Wir zeigen erst mal einen Film, anschließend können wir über die Situation der Roma in Europa sprechen und konkret über Aktionen im Oktober diskutieren

Kommt zahlreich und sagt Leuten bescheid!!!!

Zum Hintergrund

Im Februar 1942 erklärten die deutschen Besatzer in Belgrad nach der Deportation und Ermordung der jüdischen und der Roma-Bevölkerung, Serbien sei das "einzige Land in dem die Juden- und Zigeunerfrage gelöst" sei.

Vor 20 Jahren erkannte Deutschland als erstes die Nachfolgestaaten des zerfallenden Jugoslawiens an. Es sah zu und begleitete die folgenden Ethnisierungskriege in Kroatien, Bosnien und im Kosovo mit Hunderttausenden von Toten und Vertriebenen. Die jugoslawischen Roma gerieten darin zwischen allen Fronten. Sie wurden zu Binnenvertriebenen in Elendslagern oder flüchteten zu Tausenden nach Westeuropa.

Vor 10 Jahren sollte der erste wieder von Deutschland gemeinsam mit der NATO betriebene Krieg angeblich die "humanitäre Katastrophe" im Kosovo beenden. Stattdessen sorgten deutsche Waffen dafür, dass Hunderttausende flüchten mussten, darunter auch der Großteil der Romabevölkerung des Kosovo.

Wir fordern:

- Sofortiger Abschiebestop für Roma aus dem Kosovo!

- Keine Abschiebung von Roma-Flüchtlingen - nirgendwohin!!

- Gesichertes und unbefristetes Bleibe- und Existenzrecht als Entschädigung für die Genozidverbrechen durch die Deutschen an den Roma!

Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate