You are here

Solidarität mit den Flüchtlingen in Witzenhausen muss Praxis werden!

Donnerstag 01.08.um 9.oo Uhr Bahnhof Göttingen

Seit Ende Juni organisieren sich die Flüchtlinge im Werra-Meißner-Kreis. Der Anlass sind die menschenverachtenden und unwürdigen Lebensbedingungen, die durch die rassistische Gesetzgebung der BRD ermöglicht werden.

Im Werra-Meißner-Kreis nimmt die schikanöse Auslegung der geltenden Gesetze durch Mitarbeiter_innen des Sozialamtes ein besonderes Ausmaß an. Die Flüchtlinge müssen zweimal in der Woche ihre Anwesenheit durch Unterschriften bei Sozialarbeiter_innen bestätigen. Nun haben sich die Flüchtlinge dazu entschlossen diese rassistische Praxis nicht weiter hinzunehmen und leisten seit einigen Wochen Widerstand, indem sie die Unterschriften verweigern. Die Verweigerung der Unterschriften hat die Konsequenz, dass sie ihr Geld nun wöchtentlich im Kreishaus abholen müssen anstatt wie üblich den kompletten Monatsbetrag überwiesen zu bekommen.

Die Flüchtlinge werden am Donnerstag, den 01.08.2013 um 10:00 Uhr im Kreishaus in Witzenhausen ihr Geld in Empfang nehmen und eine Auszahlung für den kompletten Monat August fordern.

Kommt am 01.08. um 9:00 Uhr zum Bahnhof Göttingen, um gemeinam nach Witzenhausen zum Kreishaus zu fahren und die Flüchtlinge in ihren Forderungen und ihrem Protest zu unterstützen.

Zeigt Solidarität! Kommt zahlreich!

Rassistische Sondergesetze abschaffen!
Freedom of movement in everybody‘s right!

Language: 
Local group: