You are here

Hussein Charara hat Hungerstreik nach Zusicherung der Ausländerbehörde ausgesetzt

Hussein Charara hat am 20.12.13 um 16 Uhr seinen Hungerstreik für so lange unterbrochen, wie die Zusicherungen der Ausländerbehörde bestehen bleiben.

Er hatte heute Vormittag ein Gespräch mit der Ausländerbehörde und plötzlich scheint doch mehr möglich zu sein, als ihm bisher immer mitgeteilt wurde.

Laut seiner Aussage hat er die schriftliche Zusicherung bekommen nicht innerhalb der nächsten 6 Monate abgeschoben zu werden. Außerdem wollen sie abwarten bis das Asylgesuch wegen seiner Krankheit vor dem Gericht entschieden ist. Dieses Asylgesuch hat gute Chancen, da nicht klar ist an was für einer Krankheit er leidet und diese im Libanon nicht behandelt werden kann.

Desweiteren hat er einen Krankenschein für die nächsten 3 Monate bekommen und kann nun immer zum Arzt gehen, wenn es nötig ist. Außerdem wurde ihm versprochen, ihn von nun an zu unterstützen und ihm die Krankenscheine sofort auszustellen und sie ihm nicht wochenlang vorzuenthalten.

Hussein ist sehr glücklich, aber auch misstrauisch gegenüber diesen Versprechungen.
Er sagt: "I will stop this hungerstrike, but not end it. If they do something bad to me I have the right to start the hungerstrike again." - Er wird den Hungerstreik nur pausieren, nicht beenden. Wenn sie die Versprechen brechen, wird er wieder mit dem Hungerstreik beginnen.

Language: