You are here

Weiterer Mord an kurdischen Rekruten in der syrischen Armee

Ein weiterer kurdischer Rekrut ist bei seinem Militärdienst in der syrischen Armee ums Leben gekommen.

Der kurdische Rekrut Mahmud Hannan Khalil, Mutter Hanifa aus dem Bezirk Afrin, Dorf Kara Tapa ist die Nummer 16 unter den kurdischen jungen Männern, die während ihres Militärdienstes in der syrischen Armee ermordet wurden.

Die Militärpolizei benachrichtigte die Angehörigen des getöteten Soldaten, ihr Sohn wäre beim Wachdienst eingeschlafen mit der Gewehr unter dem Kopf. Er hätte sich selbst aus Versehen getötet.
Am 06.02.2009 gegen 15:00 Uhr wurde der ermordete Kurde, der seinen Wehrdienst in Daraa, Bataillon 5 der syrischen Streitkräfte leistete, im Beisein von zahlreichen Menschen auf dem Friedhof des Dorfes Kafar Janne begraben.

Wir in der Europa-Organisation der Kurdischen Yekiti Partei in Syrien, machen uns große Sorgen darüber, dass sich die Fälle der Ermordung von kurdischen Soldaten nach dem kurdischen Aufstand gegen die syrischen Behörden im März 2004 sehr häufen. Auf der Rückseite ist eine Liste mit den Namen der bisherigen Opfer beigefügt.

Militärdienst ist in Syrien für alle junge Männer ab 18 Jahren eine Pflicht. Diese Männer gehen zum Dienst, um das Land vor Gefahren zu beschützen. Sie werden aber von den eigenen Kameraden arabischer Abstammung und von den Vorgesetzten ausgegrenzt und sogar getötet. Kurdische Rekruten werden regelmäßig von Kameraden und Vorgesetzten schikaniert, geschlagen und misshandelt, nur aufgrund ihrer kurdischen Volkszugehörigkeit.
Das kommt daher, dass das Regime in Syrien ein rassistisches Klima gegen die Kurden geschaffen hat und die Kurden dadurch als Feinde angesehen werden.
Angehörige der bislang ermordeten jungen Männer haben kein Vertrauen zu den bislang angegebenen Todesursachen ihrer Kinder. Sie wissen nicht genau, was mit ihren Lieben in der Tat geschah und geschieht.

Die Morde gegen kurdische Rekruten werden nicht aufgeklärt und die Mörder nicht bestraft.
Kurdische Familien machen sich große Sorgen, wenn die Zeit kommt, dass ihre Söhne zum Militär gehen müssen. Mütter und Väter haben ernstzunehmende Ängste, dass ihre Söhne getragen zurück gebracht werden, nachdem sie von den „eigenen“ Leuten umgebracht wurden.

Die Europa-Organisation der Kurdischen Yekitipartei in Syrien ruft die Weltgemeinschaft und Menschenrechtsorganisationen auf, sich dafür einzusetzen, dass die Ermordung von kurdischen Soldaten in der syrischen Armee aus rassistischen Gründen gestoppt wird und dass die geschehenen Strafdelikte aufgeklärt und die Täter bestraft werden.

Europaorganisation der Kurdischen Yekiti-Partei in Syrien
10.02.2009

Liste mit den uns bekannten Angaben
der ermordeten kurdischen Rekruten in der syrischen Armee von 2004 bis jetzt:

Nr Name Wohnort Geb. Dienstort Ermordet am Grund
1 Dhiaa Mulla Dorf Mashuk, Uni-Abschluss Frühling 2004

2 Khairi Barjas Jendo Amuda April 2004

3 Sergeant Kasem Hamed Provinz Hasaka 1982 Bezirk Al-Kasswe, südlich von Damaskus 11.06.2004 Kugeln im Kopf und in anderen Körperteilen

4 Mohamed Sheikh Mohamed Dorf Senara, Afrin / Katefe bei Damaskus 23.10.2004

5 Mohamed Wayso Othman, Mutter Schamsa Kobani
(Ain Alarab) 1987 Brigade 157 28.03.2006,beigesetzt am 29.03.06 Gefoltert bis zum Tode einen Monat nach seiner Einberufung

6 Adris Mahmud Musa Dorf Tal Habash, Amuda 1981 29.02.2008 Starb nach Folterung bei der Militärpolizei in Der Zor

7 Shiyar Yussuf Dorf Dikie, Afrin 1990 Bataillon 5 in dem Ort Daraa 07.04.2008

8 Barzan Mahmud Omar Alaya An der syrisch-libanesischen Grenze 13.04.2008 Wurde bis zum Tode geschlagen und gefoltert

9 Lokman Sami Hasan Dorf Beskie, Afrin 1986 Homs Mitte Mai 2008

10 Ferhad Ali Sefkhan Dorf Qaruf, Kobani 1989 Luftwaffe, Souaidaa 03.07.2008
4 Monate nach der Einberufung

11 Agid Nawaf Hasan Dorf Tal Aylun, Derbasie 02.08.2008 Drei Kugel in die Brust

12 Siwar Tammo Dorf Kurdo, Derbasie 1988 Technische Fakultät der Luftwaffe in Aleppo 21.12.2008 Zwei Kugel im Kopf

13 Ibrahim Refaat Shaouish Dorf Kastal Mokhtar, Gemeinde Bulbul, Afrin 1990 Bataillon 10 in Damaskus 27.12.2008 Eine Kugel im Kopf

14 Mohamed Baker Sheikh Dada Dorf Adama, Gemeinde Rajo, Afrin 1989 Bataillon 5, Brigade 17, Daraa 13.01.2009

15 Berkhodan Khaled Hamou Dorf Boraz, Kobani Provinz Hasaka 19.01.2009

16 Mahmud Hannan Khalil Dorf Kara Tapa, Afrin Bataillon 5, Daraa 05.02,2009 Kugel im Kopf
17 ??

Language: