No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Karawane Hamburg: Auftaktveranstaltung über koloniales Unrecht in Deutschland

english

Beginn der diesjährigen Reihe Berichte International 5

Vortrag und Diskussion
November 2009 Beginn 19°° Uhr
„Internationales Zentrum B5“, Brigittenstrasse 5, Hamburg St.Pauli

Osaren Igbinoba, Gründungsmitglied der Flüchtlingsorganisation The VOICE Refugee Forum und politischer Flüchtling aus Nigeria, referiert über die Kontinuität des kolonialen Rechts/Unrechts in Deutschland/Europa und die Fortsetzung des Widerstands. Als Grundlage dient der Text „Gemeinsam gegen koloniales Unrecht in Deutschland“, der während der Kampagne gegen die Abschiebung des VOICE-Mitglieds Felix Otto veröffentlicht wurde. Auf den Internetseiten von the VOICE und von der KARAWANE ist er in mehreren Sprachen übersetzt zu finden. Es ist sinnvoll, den Text vor der Veranstaltung zu lesen.
Link: http://www.thevoiceforum.org/node/1422 Übersetzt von English in Französisch + Deutsch + Türkce + Farsi + Espagnol

Vom 04. bis zum 06. Juni 2010 wird in Jena das KARAWANE-Festival afrikanischer MaskenTanzParade mit Konzert, Ausstellung, Film und Installationen unter dem Motto „Afrika ist nicht weit weg – vereinigt gegen koloniales Unrecht“ stattfinden, zu dem alle eingeladen sind, ihren kulturellen Beitrag mitzubringen.
Das Karawane Festival 2010 in Gedenken an all die Opfer der Festung Europa:
Rettet Leben: Widerstand gegen die Brutalität und Tod der Flüchtlinge und MigrantInnen durch die EU – Frontex und die barbarische Politik der Festung Europa; http://www.thevoiceforum.org/node/1417

Wir laden Euch herzlich ein, Euch über unsere Ansichten zu informieren, zu diskutieren und eine gemeinsame Praxis fortzusetzen.

„...In manchen Fällen wird das, was als unzumutbar für ihre Hunde angesehen wird, für uns als die beste Nahrung angesehen. ... Sie glauben, wenn wir schon nicht auf dem Grund des Meeres verrotten, dann sollten wir auf alle Fälle in ihren isolierten und leer stehenden Militärbaracken im Wald verfaulen, weitab von normalen Menschen und jeglicher Infrastruktur. Auf diesem Wege ist es einfacher, uns zu kontrollieren und langsam zu zerstören....Aber ob sie es merken oder nicht, es frisst an ihrer Seele, macht aus ihnen lebende, atmende Roboter ohne Herz, denen dadurch absolut jedes menschliche Verständnis abhanden kommt. Frantz Fanon hat dies vor Jahren im Zusammenhang mit der blutigen Herrschaft Frankreichs über Algerien festgestellt, und dasselbe ist heute wahr in Deutschland im Zusammenhang mit uns Flüchtlingen.“ Zitate aus dem Text von the VOICE über koloniales Unrecht in Deutschland

Zusammen mit der Auftaktveranstaltung wird die Fotoausstellung der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh präsentiert:

Seit fünf Jahren kämpfen wir für Wahrheit, Gerechtigkeit und Entschädigung im Fall Oury Jalloh und für alle weiteren Fälle von rassistischer Polizeigewalt. Und der Kampf wird weitergehen, bis wir Wahrheit, Gerechtigkeit und Entschädigung erreicht haben. Marco Del Pra, Thomas Kriska und das Umbruch Bildarchiv haben diesen mittlerweile 5-jährigen Kampf dokumentiert und fotografiert.
Oury Jalloh ist im Januar 2005 qualvoll bei lebendigem Leibe im Polizeigewahrsam in Dessau verbrannt. Am 07. Januar 2010 fahren wir von Hamburg zur Demonstration nach Dessau. (Kartenbestellung über 040-43 18 90 37)

KARAWANE für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen – Hamburg: Internationales Zentrum B5, Brigittenstr. 5, 20359 Hamburg, Tel/Fax: 040-43 18 90 37/38, mail:free2move[ät]nadir.org, www.thecaravan.org

Demonstration am 12.12. 5vor12 Uhr Hauptbahnhof-Hamburg und Kulturfest abends ab 19°° Uhr im internationalen Zentrum B5

Language: 
Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate