No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Freiheit für Mete Tuncer! Keine Auslieferung an die Türkei

NEU: Mete Tuncer wurde aus der Haft entlassen, wenn auch sein Auslieferungsprozess weiterhin fortgesetzt wird.

Mete Tuncer

Mete Tuncer wurde am 25. Oktober 2011 in Recklinghausen verhaftet, vor einen Strafrichter gestellt und befindet sich nun im Gefängnis.

Auf Grund eines Suchbefehls von Interpol soll Mete Tuncer dem türkischen Staat ausgeliefert werden. Begründet wird dies mit der „Gefahr, die von ihm gegen den Staat“ ausginge. Diese Auslieferung würde sich an eine Serie von Abschiebungen fortschrittlicher und revolutionärer Menschen durch europäische Staaten an die Türkei reihen. Yusuf Karaca, Süleyman Şahin, Zeynep Yeşil, Veysel Çınar, Binali Yıldırım und Muzaffer Ayata sind nur einige Beispiele von vielen.

Mete Tuncer war im Rahmen des TIKB (Bund revolutionärer Kommunisten der Türkei) Verfahrens bereits 11 Jahre lang im Gefängnis und kam im März 2009 frei, da sein Verfahren über 10 Jahre andauerte und er noch nicht rechtskräftig Verurteilt war. Im Mai 2010 wurde er von der türkischen Justiz zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Anschließend floh er im September 2010 nach Deutschland und beantrage politisches Asyl. Sein Asylprozess ist noch nicht abgeschlossen. Im Fall einer Auslieferung droht ihm eine lebenslange Haftstrafe in der Türkei, obwohl er in Folge der Folter und harten Gefängnisbedingungen, schwerwiegende gesundheitliche Probleme hat. Dies und die ihm drohende Folter in türkischen Gefängnissen machen diesen Umstand lebensgefährlich.

Der deutsche Staat, der in den EU Verhandlungen gerne auf das Demokratiedefizit der Türkei aufmerksam macht und die bis heute andauernde Folter in türkischen Gefängnissen kritisiert, unterstützt willkürliche Auslieferungen von fortschrittlichen und revolutionären Menschen an die türkische Justiz.

Die Verhaftung von Mete Tuncer und seine Inhaftierung sind willkürlich. Wir rufen die Öffentlichkeit dazu auf, gegen diese Maßnahme zu reagieren und den Fall aufmerksam zu verfolgen. Wir rufen zu Solidarität mit Mete Tuncer, zu Protesten gegen diese willkürliche Verhaftung und für die Freilassung von Mete Tuncer zu demokratischen Aktionen auf.

Am 27. Oktober fand vor dem Gerichtsgebäude in Recklinghausen in der Reitzenstraße eine Kundgebung für Mete Tuncer statt.

Erstunterzeichner:

Yaşanacak DünyaYaşamevi e.V
Yek-Kom (Almanya Kürt Dernekleri Federasyonu)
ADHK (Avrupa Demokratik Haklar Konfederasyonu)
ATİF (Almanya Türkiye İşçiler Federasyonu)
AGİF (Almanya Göçmen İşçiler Federasyonu)

Local group: 
Campaign: 
Language: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate