No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Kundgebung in Leipzig in Solidarität mit den hungerstreikenden Flüchtlingen in Würzburg

Tuesday, July 3, 2012 - 18:00 to 20:48

*Dienstag* *03.07.2012* *18Uhr* *Kleiner Willy-Brand-Platz*

Kommt zur Kundgebung unter dem Motto:

Solidarität mit kämpfenden Flüchtlingen, den Hungerstreik in Würzburg und anderswo unterstützen!

Seit Mitte März ist eine Gruppe iranischer Flüchtlinge in Würzburg mit Unterbrechungen im Hungerstreik. Sie kämpfen gegen Lagerunterbringung, Residenzpflicht, Abschiebung und für ein Bleiberecht.
Am 4. Juni nähten sich zwei der Hungerstreikenden die Münder zu und trugen den Protest damit auf eine neue Ebene. Am 6. Juni folgten ihnen zwei weitere. Zuletzt wurde am 26. Juni angekündigt, dass einer der Streikenden seinen Hungerstreik trocken, ohne zu trinken, weiterführen würde.

"Wir sind die Stimme aller Asylbewerber, die ihr Recht einfordern. Wir haben laut geschrieen, aber niemand hat uns gehört. Jetzt haben wir unsere Lippen zugenäht, weil alles gesagt wurde."

Diese Aktion ist so extrem, wie die Umstände, die die Streikenden dazu brachten. Die in Würzburg kämpfenden Flüchtlinge haben es satt, sich den deutschen rassistischen Normalzustand gefallen zu lassen, sie fordern:

* Die sofortige Schließung der Gemeinschaftsunterkünfte. Das System der
Gemeinschaftsunterkünfte schottet die Menschen von der Gesellschaft ab und
für viele Selbstmorde und psychische Erkrankungen verantwortlich.

* Abschiebung in alle Länder müssen sofort gestoppt werden. Die
Zusammenarbeit zwischen den Regierungen bei Abschiebungen ist trügerisch
und beschämend und zahlreiche Menschen wurden so in den Tod geschickt.

* Die menschenunwürdige Residenzpflicht, die die individuelle und soziale
Freiheit wie bei Haustieren die an der Leine geführt werden negiert, muss
sofort abgeschafft werden.

* Schlussendlich fordern wir vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
unsere sofortige Anerkennung als politische Flüchtlinge.

Flüchtlinge in weiteren Städten haben angekündigt sich dem Hungerstreik anzuschließen.
Mit der Kundgebung am Dienstag wollen wir ein klares Zeichen der Solidarität mit den kämpfenden Flüchtlingen und ihren Forderungen setzen!

Kommt zahlreich, es wird ein offenes Mikro (oder Megafon), für spontane Redebeiträge geben! Wir kümmern uns um Übersetzung, falls Menschen in anderen Sprachen als Deutsch sprechen möchten!

Solidarität mit kämpfenden Flüchtlingen, den Hungerstreik in Würzburg und
anderswo unterstützen!

*Dienstag* *03.07.2012* *18Uhr* *Kleiner Willy-Brand-Platz*

Protestkampagne in Solidarität mit den streikenden Flüchtlingen in Würzburg

Mehr infos unter: www.gustreik.blogsport.eu

Language: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate