No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Demonstration von Togo Action Plus

Togo Action Plus ruft zur Demonstration am 18. August 2005 in Halle(Saale) um 11:00 Uhr auf. Der Treffpunkt ist 10:30 Uhr am Bahnhof in Halle(Saale).

Wir fordern die Aufklärung über den Stand der Ermittlungen zu den Übergriffen auf das Goethe-Institut in Lomé in Togo (Westafrika) am 29. April 2005.

Auch nach den Wahlen am 24. April 2005 hatte sich an der militärischen Diktatur in Togo nichts geändert. Die Flüchtlingszahlen sind gestiegen. Wir fordern die Abschaffung der Diktatur und Vetternwirtschaft in Togo.

Wir fordern eine demokratische Regierung für Togo. Außerdem fordern wir keine Abschiebung der politischen Asylbewerber nach Togo, da ihr Leben bedroht ist.

Vor zwei Wochen wurde ein Asylbewerber aus Sachsen-Anhalt nach Togo abgeschoben. Morgen am 11. August sollen mehrere Flüchtlinge aus Schleswig-Holstein nach Togo abgeschoben werden.

Deshalb brauchen wir Eure Unterstützung, also kommt
zahlreich zur Demonstration.

Language: 
Campaign: 

Comments

Gegen Abschiebung und für eine demokratische Regierung in Togo! Bleiberecht für ALLE!" - so lautet das Motto der von "Togo Action Plus" am 04.10.2005 angemeldeten Demonstration.

> Treffpunkt:
14.00 Uhr, Halle Hbhf.

> Start:
14.30 Uhr, Halle Hbhf.

> geplante Route:
Hauptbahnhof - Leipziger Str. - Markt - Hallmarkt - Juliot-Curie-Platz
- Wilhelm-Külz-Str.

> Kontakt mit den Veranstaltern:
Valere Apedo: 0179-9520467 ; valer@nomade.fr
Komi (AK/EFF): 0345-6826515 ; akeff@web.de

> Der Aufruf:

-------------------------------------------------------------------

> Togo: Das verfluchte Land?

Die Bilianz von 38 Jahren Alleinherrschaft von Éyadéma Gnassingbé:
- Milliarden hinterzogener Dollar.
- Tausende Menschen ermordet.
- Tausende Menschen im Exil.

Die Bilianz der ersten sechs Monate der Macht von Faure Gnassingbé,
dem Sohn von Éyadéma:
- Mindestens hundert Menschen ermordet.
- Mindestens 1.000 Menschen verletzt.
- 26.000 Menschen flüchteten nach Ghana und Benin.
- Mit der Armee, den Milizen seines Vaters, hat Faure rund fünf
Millionen Menschen quasi als Geisel genommen.

> Die Togolesen in der BRD kämpfen um die Einführung eines Wahlrechts,
welches freie, transparente und demokratische Wahlen für das
Präsidentenamt und das Parlament gestattet!

> Wir kämpfen für die Abschaffung der militärischen Diktatur und
Vetternwirtschaft in Togo!

> Wir fordern keine Abschiebung der Asylbewerber in der BRD, da bei
einer Rückkehr ihr Leben bedroht ist!

> Bleiberecht für ALLE!!

Togo action Plus

---------------------------------------------------------------------

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate