You are here

Demonstration Free Sengal in Dortmund

Friday, August 8, 2014 - 18:00 to 21:10

Aufruf zu Protesten gegen die Angriffe des IS

Liebe FreundInnen und GenossInnen,

die Massaker des IS (Islamischer Staat) und seiner regionalen und internationalen Unterstützer gehen im Nahen- und Mittleren Osten weiter. KurdInnen, TurkmenInnen, ChristInnen, EzidInnen, AlevitInnen, SchiitInnen und zahlreiche andere Menschen aus verschiedenen ethnischen, religiösen und sozialen Gruppen sind Opfer dieser Massaker geworden. Zuletzt werden die Regionen Rabia und Sengal, das Hauptsiedlungsgebiet der EzidInnen, seit dem 2. August angegriffen.

Hunderte ZivilistInnen sind bisher getötet worden. Zehntausende sind auf der Flucht. Davor wurde die Region Kobanê und andere in Rojava angegriffen, die allerdings von der Bevölkerung erfolgreich verteidigt wurden. Es ist absehbar, dass diese Angriffswelle auch in Zukunft anhalten wird. Zu all diesen Angriffen schweigt die internationale Öffentlichkeit.

Um weitere Massaker zu verhindern, gegen diese Angriffe des IS und das Schweigen zu protestieren und internationale Institutionen und die Öffentlichkeit zu Taten zu bewegen, rufen wir als YXK – Verband der Studierenden aus Kurdistan deshalb alle Menschen zu Protesten auf.

Bitte nehmt an den Demonstrationen und Kundgebungen, die wir vom 8. und 10. August in den Städten Dortmund, Göttingen und Frankfurt organisieren teil und erhebt eure Stimme gegen diese Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Haltet euch auf unserer Homepage und Facebook-Seite über aktuelle Informationen auf dem Laufenden.

Infos über die Demo in Dortmund: 08.08.14, 18:00 Uhr, Hauptbahnhof

Mit solidarischen Grüßen

YXK – Verband der Studierenden aus Kurdistan

Campaign: