No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Demonstration eritreischer Flüchtlinge in München: "Rettung für die Sterbenden im Mittelmeer"

Thursday, April 30, 2015 - 14:00 to 18:56

Gemeinsam mit euch wollen wir, die Flüchtlinge aus Eritrea, auf die menschenverachtende Militärdiktatur in unserem Heimatland, auf die Gründe dafür, dass wir den lebensgefährlichen Fluchtweg über das Mittelmeer gewählt haben und auf die Schwierigkeiten, die uns hier in Deutschland erwarten, aufmerksam machen.

Demonstration an 30.04.2015 / 14.00 Uhr / Karlsplatz (Stachus), München

RETTUNG FÜR DIE STERBENDEN IM MITTELMEER

Eritrea - Was uns zur Flucht aus unserer Heimat bewegt
DAS LEBEN IN DER DIKTATUR IST NICHT LEBENSWERT

Wir fliehen aus Eritrea, weil dort eine Militärdiktatur unsere Bevölkerung systematisch unterdrückt.
Es gibt keine Menschenrechte, keine Verfassung, keine Wahlen, kein selbstbestimmtes Leben und keine Perspektive. Jede Eritreerin und jeder Eritreer muss auf unbestimmte Zeit Militärdienst leisten. Mutmaßliche Oppositionelle werden willkürlich verhaftet, gefoltert und an unbekannten
Orten oftmals bis zu ihrem Tod festgehalten.

EINMAL AUF DER FLUCHT NIMMT DAS ELEND KEIN ENDE

Viele von uns werden bereits an der eritreischen Grenze vom Militär erschossen. Wenn es uns gelingt zu fliehen und den Sudan zu erreichen, droht dort Verfolgung und Rückführung nach Eritrea. Menschenhändler verschleppen uns aus den Flüchtlingslagern in den Sinai, um uns zu
foltern, Organe zu entnehmen und letztlich zu töten. Deshalb nehmen wir den lebensgefährlichen Weg durch die Sahara nach Libyen. Doch dort gibt es nichts außer Versklavung, Vergewaltigung, Folter und Ermordung. Die einzige Hoffnung, die bleibt, führt uns über das Mittelmeer nach Europa.

STOPPT DEN ZWANG ZUR FINANZIELLEN UNTERSTÜTZUNG DER DIKTATUR

Wenn wir es bis hierher geschafft haben, sind wir selbst in Deutschland nicht sicher vor dem verlängerten Arm der eritreischen Militärdiktatur. Ein dichtes Netz an Regimetreuen getarnt als Übersetzer oder Asylberater macht jedem Neuankömmling unmissverständlich klar, dass sie auch in Deutschland beobachtet werden. Die von den deutschen Behörden geforderten Unterlagen erhält man bei den diplomatischen Vertretungen Eritreas weltweit nur gegen Zahlung einer 2%-Zwangssteuer, die nach Erhalt des Asylstatus zu leisten sind.

Language: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate