No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Kundgebung in Köln: Grenzen auf – Bleiberecht – Solidarität mit ALLEN Geflüchteten!

Saturday, October 3, 2015 - 15:00 to 19:16

Kundgebung/Manifestation am 03.10.15 um 15 Uhr am Bahnhofsplatz in Köln mit Information, Redebeiträgen und Kulturprogramm. Aufrufende: Rom e.V. Köln, Antifaschistische Initiative Köln und Kein Mensch ist illegal Köln.

For No Border– the Right to Stay and Solidarity with ALL Refugees!

Deutschland feiert sich. 25 Jahre Einheit. „Grenzen überwinden.“ Gleichzeitig offenbart sich, dass dieses Land zur Hoffnung vieler Menschen wird, die aus den unterschiedlichsten Gründen (Diskriminierung, Kriege, Ausbeutung und Umweltzerstörung) aus ihrer Heimat flüchten müssen.

Der politische und mediale Diskurs zielt weiterhin auf Abschottung und Ausgrenzung. Immer mehr Geflüchtete werden zu „Armutsflüchtlingen“ erklärt, denen das Recht auf politisches Asyl verwehrt wird. Anvisiert wird hierdurch eine Spaltung der Solidarität mit und zwischen Geflüchteten und deren Entrechtung durch die neuen Gesetze der Bundesregierung. So kann als Beispiel für die umfassende Asylrechtsverschärfung die Erweiterung der Liste angeblich „sicherer“ Herkunftsstaaten in Deutschland wie in der EU nur als fatale Willkür bezeichnet werden.

Besonders Roma und Sinti auch vom Westbalkan sind immer noch von Diskriminierung, rassistischen Übergriffen und Ressentiments in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen betroffen.
Gleiches gilt für Staaten wie Indien, Gambia, Kamerun und Senegal, die Homosexualität unter Strafe stellen.

Grenzen überwinden, das heißt für uns:
Wir wenden uns gegen das Prinzip „sicherer Herkunftsstaaten“ und gegen „Ausreisezentren“ wie in Bayern und bald in NRW!
Wir fordern die Einzelfallprüfung als Kern des Asylrechts!
Wir sind gegen jede Form gruppenspezifischer Diskriminierung und gegen Abschiebehaft, Einreisesperren und -verbote!
Wir fordern Solidarität mit allen Geflüchteten! Es ist genug für alle da!
Wir stellen uns gegen Rassismus, Ausgrenzung und Abschiebung in jeder Form!

Wir fordern: Grenzen auf – Bleiberecht – Solidarität mit ALLEN Geflüchteten!

Local group: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate