No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Dortmund: Deportation hearing of Nigerians // Refugee Conference Hamburg: Discussion and Workshop with Miloud and Momo

Flüchtlinge aus Subsahara-Afrika müssen wieder einmal aufpassen: Eine weitere mobile Abschiebe-Vernehmung von der nigerianischen Botschaft http://thevoiceforum.org/node/4113

BLACK AFRICAN REFUGEES SHOULD ONCE AGAIN TAKE NOTE: Another Mobile deportation hearing with the NIGERIAN EMBASSY http://thevoiceforum.org/node/4112
Flüchtlinge für Flüchtlinge - Refugees 4 Refugees

International Refugee Conference 2016: The Struggle of Refugees – How to go on? Organized by Lamperdus Refugee Community in Hamburg http://refugeeconference.blogsport.eu

WORKSHOPS and PANELS on SATURDAY

Kein Flüchtling ist kriminell. Abschiebung ist ein kollektives Verbrechen und Korrumpierung.
In Solidarität mit den nordafrikanischen Abgeschobenen und den Opfern von Abschiebung aus Deutschland.
Workshop zum Hass der Deutschen auf die Flüchtlinge und die systematischen Lügen zwecks assenabschiebung von Flüchtlingen. Den Flüchlingen wird die Schuld für alle Übel der deutschen Gesellschaft in die Schuhe geschoben. http://thevoiceforum.org/node/4107

“NO REFUGEE IS CRIMINAL!! DEPORTATION IS A COLLECTIVE CRIME AND CORRUPTION!”
In Solidarity with North African Deportees and Victims of Deportation from Germany.
Workshop on Germans hatred of the refugees and systematic lies to execute the mass deportation of refugees - Refugees are blamed for all the wrongs of German society's troubles http://thevoiceforum.org/node/4106

WORKSHOPS and PANELS on SATURDAY
Date: 26. -28. February 2016, Place: Kampnagel (Hamburg)
14:00 – 16:00 / PANEL 3:
Place: Kampnagel (Hamburg)

No Refugee is Criminal – Deportation is Collective Crime
The VOICE Refugee Forum and North Africa Community
With Momo - Mahmoud Yassine (Hamburg)
Time: 12:45 - 14:15, Place: Room 6A, Kampnagel (Hamburg),

No human being should be subject to discrimination because of manner of dressing, skin colour, gender, religion or sexual orientation. Crime has no natio- nality, ethnicity or geographical location.
No refugee is criminal just because s/he is asking for asylum. Anybody, whatever the origin, with minimum honesty and ability to differentiate
between subjugation and equality, would sign this sentence. ..

“NO REFUGEE IS CRIMINAL!! DEPORTATION IS A COLLECTIVE CRIME AND
CORRUPTION!”
Workshop zum Hass der Deutschen auf die Flüchtlinge und die systematischen Lügen zwecks Massenabschiebung von Flüchtlingen. Den Flüchlingen wird die Schuld für alle Übel der deutschen Gesellschaft in die Schuhe geschoben.
http://thevoiceforum.org/node/4107

The Voice + North African Community Main Languages: English / French

PANELS: MOVING BEYOND WELCOMING – GERMAN LAWS AND STRUGGLES IN GERMANY
Deportation and resistance with (Miloud L. Sheriff, The Voice Refugee Forum)
Archive: short info on Miloud Cherif and the resistance in one fight on resistance against Residenzpflicht, Closing Lagers and Deportation with the declaration that the powers up the solidarity on self-determination of refugee the community struggle in 2010 - 2012 from Zella. http://breakdeportation.blogsport.de/miloud/
Concrete struggle in resistance "My mission in Zella-Mehlis is NOT yetfinished!" The Declaration of Miloud and Sarah in 2012

http://breakdeportation.blogsport.de/images/Declaration_MiloudSarah_0604...

DEUTSCH.
Erklärung von Sarah & Miloud "Meine Mission in Zella-Mehlis ist noch nicht beendet."
Dokumentation der Kampagne gegen die Abschiebung von Sarah und Miloud Lamahr Cherif im Jahr 2012.
http://breakdeportation.blogsport.de/images/Declaration_MiloudSarah_0604...

On self organization
The Political MOVEMENT- Appeal to Refugee Communities for Solidarity
Network in Germany and Europe http://thevoiceforum.org/node/4099

''''''''''''''''''

WARNING! WARNING!! WARNING!!!

Another Mobile deportation hearing with the NIGERIAN EMBASSY is announced for 1 - 4 MARCH, 2016 in DORTMUND.
@ Olpe 1, 44122 DORTMUND.

BLACK AFRICAN REFUGEES SHOULD ONCE AGAIN TAKE NOTE:

That this is Germany`s routine Culture of Torture and Criminalisation of Refugees.

That the only aim of this hearing is to facilitate the issuance of deportation Certificate for rejected Asylum seekers and migrants whose residence right has been withdrawn.

Officials of the Nigerian Embassy will at this deportation hearing identify participating Refugees by Physical appearance and Accent.

There have been confirmed cases of the Nigerian Embassy issuance of Nigerian Travelling Certificate for Non-Nigerians to facilitate tear deportation to Nigeria.
(http://thevoiceforum.org/node/3853)

WATCH OUT:

Police arrest should be expected between the Night of Sunday 27th Feb. to 3rd March.,
Many Refugees shall be picked up from their Asylum Lager and held in local Police Cells until Morning and then transfered to a central collection point from where they shall be conveyed to the deportation hearing in Dortmund.

(Those refugees who will be picked up by Police will be released to return to their Asylum Lagers after being identified at the Hearing

Please inform us about any Refugee who has received an invitation to this hearing and spread this information to them.

Please inform us about any deportation experience to wrong country of Origin that you know about.

More Info:
Email: thevoice_bdw@yahoo.de
Tel. / Wazup.: 01762787383
http://thevoiceforum.org/node/4112

Deutsh:

Flüchtlinge aus Subsahara-Afrika müssen wieder einmal aufpassen: Eine weitere mobile Abschiebe-Vernehmung von der nigerianischen Botschaft

Flüchtlinge für Flüchtlinge - Refugees 4 Refugees

Warnung! Warnung! Warnung!

Für den 1. bis 4. März 2016 wurde eine weitere mobile Abschiebe-Vernehmung mit der nigerianischen Botschaft in den Dortmund angekündigt. In: Olpe 1, 44122 Dortmund.

Flüchtlinge aus Subsahara-Afrika müssen wieder einmal aufpassen:

Das ist die standard-deutsche Kultur von Folter und Kriminalisierung von Geflüchteten.

Das einzige Ziel dieser Vernehmung besteht darin, Abschiebe-Scheine für abgelehnte Asylsuchende und Migrant_innen, deren Aufenthaltsstatus enzogen wurde, auszustellen.

Angestellte der nigerianischen Botschaft werden die Flüchtlinge, die an dieser Abschiebe-Vernehmung teilnehmen, anhand ihrer körperliche Erscheinung und ihres Akzentes identifizieren.

Es hat schon bestätigte Fälle gegebenen, in denen die nigerianische Botschaft nicht-Nigerianer_innen nigerianische Reisescheine ausgestellt hat, um ihre Abschiebung nach Nigeria zu erleichtern < http://thevoiceforum.org/node/3853>.

GEBT ACHT:

Die Verhaftung durch die Polizei ist zwischen der Nacht vom Sonntag, dem 27. Februar, bis zum 3. März erwartbar. Viele Flüchtlinge werden wohl aus ihren Lagern eingesammelt und anschließend im lokalen Polizeigewahrsam festgehalten werden. Am nächsten Morgan werden sie zu einem zentralen Sammelpunkt gebracht, von wo aus wiederum sie dann zur Abschiebe-Vernehmung nach Dortmund gebracht werden.

Die Flüchtlinge, die von der Polizei eingesammelt werden, werden nach ihrer Identifizierung bei der Vernehmeung entlassen und müssen dann zu ihrem Lager zurück.

Bitte informiert uns über jeden Geflüchteten, der eine Einladung zu solch einer Vernehmung erhalten hat und teilt ihm die Infos mit.

Bitte informiert uns über jede Abschiebung in ein falsches Herkunftsland, von der ihr wisst.

The VOICE Refugee Forum
Email: thevoice_bdw@yahoo.de
Tel. / Wazup.: 017627873832
http://thevoiceforum.org/node/4113

The COMMUNITIES NEED US:
We never got further, if we do not use the resources of our presence to make loud the refugees community and the identity of the movement. Our history is part of the stories.
We welcome comments from the refugee communities, and are invited for discussions and contribution to our solidarity appeal to refugee community on our struggles for selforganistion through information exchange on the refugee struggles with their demands from the local community and contacts.

The Political MOVEMENT- Appeal to Refugee Communities for Solidarity Network in Germany and Europe http://thevoiceforum.org/node/4099

We will appreciate to receive information and inputs from refugees discussion during the conference in Hamburg.

Power up, in SOLIDARITY

Language: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate