No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Flüchtlingsdemonstration in Bitterfeld am 1. August ab 10:30 Uhr, Treffpunkt Bitterfelder Bahnhof.

Pressemitteilung: Wittenberg den, 29.07.2013

Flüchtlingsdemonstration in Bitterfeld
am 1. August ab 10:30 Uhr
Treffpunkt Bitterfelder Bahnhof

Wir, die Flüchtlingsselbstorganisation "Flüchtlingsbewegung Sachsen-Anhalt", The Voice Refugee Forum und die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen rufen zur Demonstartion am 1. August 2013 unterstützt von dem antirassistischen Netzwerk Sachsen-Anhalt auf.

Vor allem verurteilen wir die Methoden, wie willkürliche Entscheidungen, durch die uns Flüchtlingen unsere Rechte vorenthalten werden:

- kein Recht auf Arbeit: Uns wird gezielt die Arbeitserlaubnis für viele Jahre vorenthalten, obwohl wir das Recht haben, eine Arbeitserlaubnis nach einem Jahr zu erhalten.

- Isolation in "Lagern": Die Isolation in der wir leben müssen, trägt bei uns zu vielen Krankheiten bei. Wir werden in Lagern nicht für drei Monate sondern für über 10 Jahre festgehalten.

- Einschränkung der Bewegungsfreiheit: Unsere Bewegungsfreiheit wird nicht nur für 3 Monate sondern für bis zu 10 Jahre und mehr eingeschränkt.

- Abschiebeandrohungen: Wir, die Folter, unmenschliche Behandlung und alle Formen von Verfolgung in unseren Heimatländern (oder den Ländern, in denen wir zuletzt waren) erlebt haben, werden durch Abschiebeandrohungen erpresst und unsere Leben in Gefahr gebracht.

Dieses erleben wir während der gesamte Zeit - auch über mehr als 10 Jahre, die wie in Deutschland leben.

Wir verlangen von den verantwortlichen Behörden endlich damit aufzuhören unser Leben zu zerstören in dieser moderne, globalisierten Welt und alle oben beschriebenen Praktiken zu stoppen.

Für mehr Informationen: Flüchtlingsbewegung Sachsen Anhalt, The Voice Refugee Forum und Caravan für die Rechte der Flüchtlinge und MigrantInnen

Language: 
Campaign: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate