No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Aufstand im Lager Blankenburg (bei Oldenburg)

Letztes Wochenende haben die nolager-aktionstage in Blankenburg stattgefunden. Heute haben die Flüchtlinge des Lagers mit einem unbefristeten Boykott des Kantinenessens begonnen. Sie fordern insbesondere, dass sie ihr essen selbst zubereiten können. Etwa 200 Flüchtlinge sind beteiligt. Es gab bereits ein Gespräch mit dem Lagerleiter, und einige Konfrontationen mit der Polizei (inklusive einer Tränengas-Attacke auf eine Frau).

Die Flüchtlinge haben angekündigt, das Essen so lange zu bestreiken, bis sich die Situation verhändert hat. Es ist klar, dass es vielfältiger Solidarität bedarf, achtet bitte auf weitere informationen.

Spontane Besuche bei den Flüchtlingen im Lager sind von den Flüchtlingen jederzeit erwünscht.

Fotos der Demo in Oldenburg vom 30.9.06

Pressemitteilung

Flüchtlinge im Lager Blankenburg sind heute, am 04.10.06 in Streik
getreten.

Heute morgen haben in der ZAAB Oldenburg 200 Menschen vor dem Sozialamt
und der Essensausgabestelle gegen ihre unwürdigen Lagerbedingungen
demonstriert. Sie sind jetzt in den Streik getreten und verweigern das
schlechte Lageressen, sowie die Ausführung der Ein–Euro-Jobs.

Das Lager-Essen ist vitaminarm, was zu Krankheiten und
Mangelerscheinungen führt. Viele Menschen im Lager gehen schon lange nicht mehr in die
Kantine, sie haben im Monat nur 38,18 Euro zur Verfügung um sich eigene
Lebensmittel zu kaufen. Viele erhalten überhaupt kein Bargeld mehr.
Sie fordern unter anderem Geldleistungen, um sich ihre Lebensmittel
selber kaufen zu können und die Möglichkeit selber zu kochen.
Die Lagerleitung reagierte auf die friedliche Demonstration mit einem
massiven Polizeiaufgebot. Eine schwangere Frau wurde mit
Pefferspray
angegriffen und mußte ärztlich behandelt werden.

Die Flüchtlinge boten dem Lagerleiter Herr Lüttgau an, die
Demonstration zu beenden, wenn er bereit sei von dem Essen zu kosten. Dies tat er
nicht.
Desweiteren forderten die Menschen aus Blankenburg eine medizinische
Versorgung, die Krankheiten auch behandelt. Bisher bekommen die
Flüchtlinge zurmeißt das Schmerzmittel Paracetamol, egal um welche Krankheit es
sich handelt.

Die Flüchtlinge protestieren ebenso gegen die unmenschliche Behandlung
der Lagerbehörden, die häufig mit rassistischen Äußerungen und
bürokratischen Maßnahmen die Lagerbewohner schikanieren.
Gegen diese unwürdigen Lagerbedingungen sind die Flüchtlinge nun in
Streik getreten und rufen zu einer Demonstration am Freitag, den 06.10.06,
um 14 Uhr in Oldenburg vor dem Bahnhof
auf.
Wir laden alle Menschen ein sich mit den Forderungen zu solidarisieren
und gegen das Lager in Blankenburg zu demonstrieren!

Drei Menschen, die sich von außerhalb mit den Demonstranten
solidarisierten, sind mit Hausverbot bestraft worden, worauf eine Anzeige wegen
Hausfriedensbruch folgen soll. Andere Besucher sind gar nicht in die ZAAB
hereingelassen worden. Die Lagerleitung scheut sich vor der
Öffentlichkeit, die die unhaltbaren Zustände im Lager offen legen könnte.

Antirassistisches Plenum Oldenburg
C/O
Hermannstraße 83; 26135 Oldenburg

Email: antira-ol at web.de

Language: 
Campaign: 

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
 
 
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate