No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Police brutality

Stop racist police Brutality
Stoppt rassistische Polizeibrutalität

Demo Berlin - Jahrestag der Proteste vor und in der nigerianischen Botschaft

2013-10-15 16:00:00 to 2013-10-15 23:00:00

Kundgebung 16:00 Uhr – Nigerianische Botschaft (Neue Jakobstrasse)
Demo 17:30 Uhr – zum O-Platz und weiter zum Brandenburger Tor

The VOICE Refugee Forum
Pressemitteilung vom 10.10.2013

  • Erstes Jubiläum des Protestes in und vor der nigerianischen Botschaft vom 15.10.2012
  • Schluss mit dem Kopfgeldhandel und widerrechtlichen Abschiebungen von Geflüchteten
  • Abschiebung ist Folter und Mord
  • Schluss mit Polizeigewalt gegen Flüchtlinge und Aktivisten

Prozessbericht zu Mbolo Yufanyis Gerichtstermin vor dem Amtsgericht Tiergarten am 26.9.13

Nächster Prozesstermin am 14.10.2013
Amtsgericht Tiergarten, Turmstraße 91, 10559 Berlin
Gerichtssaal 672

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Prozesse wegen Besetzung nigerianischer Botschaft: Pressegespräch und Prozessbegleitung am 18.09.2013

2013-09-18 11:00:00

!!! Vereint gegen koloniales Unrecht !!!

Ort des Pressegespräches: vor dem Amtsgericht Tiergarten, Turmstrasse 91, 10559 Berlin
Beginn des Pressegespräches: 11:00 Uhr
Prozessbeginn: 12:00 Uhr

PDF-Downloads:
Einladung Pressekonferenz - deutsch
Invitation Press Conference - english

(-->der stellvertretende nigerianische Botschafter ist vom Gericht geladen worden!)

Wir müssen die Praxis der Deportationen stoppen und dürfen in der Konsequenz weder Toleranz noch Duldung akzeptieren.“
Hatef Soltani

!!! Stoppt die korrupte Kollaboration zwischen der deutschen und nigerianischen Regierung
bei rechtswidrigen Zwangsabschiebungen !!!

Persönliche Stellungnahmen
und Erklärungen von
:
Claudio Feliziani
Thomas Ndindah
Hatef Soltani
Mahdiyeh Tayefeh Kalhori

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir laden Sie hiermit herzlich zur Teilnahme an unserer Pressekonferenz am Mittwoch, den 18.09.2013 ein. Es wird ein Pressegespräch mit angeklagten FlüchtlingsaktivistInnen und Teilnehmern des Protestmarsches von Würzburg nach Berlin über deren repressive Verfolgung durch die deutsche Justiz wegen ihres politischen Protestes in und vor der nigerianischen Botschaft am 15. Oktober 2012 sowie über die dort stattgefundene rassistische Polizeigewalt gegen diesen Protest staatfinden.

Gerichtsverfahren gegen Initiative in Gedenken an Oury Jalloh!

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V.
Colbestr.19, 10247 Berlin
http://initiativeouryjalloh.wordpress.com
email: initiative-ouryjalloh@so36.net Tel.: +49-176-38113135

9. September 2013

Pressemitteilung

Prozesserklärung

Language: 
Campaign: 

Berlin - Rassistische Kriminalisierung - Aufruf zur Prozessbeobachtung am 28.08.2013

2013-08-28 11:30:00 to 2013-08-28 14:00:00

Am Mittwoch, den 28. August 2013 nimmt Ayfer H. zum zweiten Mal den Kampf gegen ihre Kriminalisierung durch Berliner Polizeibeamte auf. Sie war von Polizisten verletzt worden, doch ihre Anzeige gegen dieselben wurde
eingestellt. Statt dessen wurde sie als Täterin angeklagt und im März 2013 zu einer Geldstrafe von 1600 Euro verurteilt.

Datum: 28. August 2013
Zeit: 11:30 Uhr
Raum: 731, 64. Strafkammer des Landgerichts in der Turmstraße 91,10559 Berlin

Was war passiert?

Erklärung der AnwohnerInnenversammlung aus Altona-Nord zu den rassistischen Polizeiübergriffen

Erklärung der Nachbarschaftsversammlung Altona-Altstadt vom 14.07.2013 (Erklärung zum Download)

Wir, 200 Nachbarinnen und Nachbarn aller Nationen aus Altona Altstadt, haben uns am Sonntag, dem 14.07. in einer Versammlung zusammengesetzt um über die Ereignisse der letzten Tage zu sprechen.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

2. Prozesstag gegen Thomas Ndindah wegen Besetzung der nigerianischen Botschaft in Berlin

2013-07-09 13:00:00 to 2013-07-09 16:00:00

Juristische Kriminalisierung von Menschenrechtsaktivisten nach massiver
Polizeigewalt bei der Besetzung der nigerianischen Botschaft am 15.10.2012

Am Dienstag, den 9.7.2013 wird der Prozess gegen den Aktivisten Thomas
Ndindah, der am 15.10.2012 an den Protesten gegen die illegalen
Abschiebepraktiken und Kollaboration der nigerianischen

Report of 3rd July Court trial on Nigerian Embassy Occupation in Berlin against Claudio Feliziani

Wednesday July 3rd 2013
Today the 2nd Trial against Refugeetent-Activists was held at the court in Berlin the Amtsgericht Tiergarten because of the Occupation of the Nigerian Embassy on 15 th October 2012. It was the proceß against the Activist Claudio Feliziani.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Bericht vom ersten Verhandlungstag in Zusammenhang mit der Besetzung der nigerianischen Botschaft

Am Dienstag, den 18.6.2013 fand im Moabiter Landgerichtskomplex der erste Verhandlungstag gegen Thomas Ndindah, Aktivist im The VOICE Refugee Forum Germany, der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und Migrant_innen in Deutschland und im BREAK ISOLATION Netzwerk statt.

nächste Verhandlung am 3. Juli 2013 ab 11:00Uhr gegen Claudio Feliziani
Berlin, Turmstraße 91, Wilsnacker Straße 4, Raum B131
Zeigt Solidarität und begleitet den Prozess oder bezieht Position gegen die Abschiebeanhörungen
Solidarität ist unsere Waffe

18.6.2013

Am heutigen Dienstag, den 18.6.2013 fand im Moabiter Landgerichtskomplex der erste Verhandlungstag gegen Thomas Ndindah, Aktivist im The VOICE Refugee Forum Germany, der Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und Migrant_innen in Deutschland und im BREAK ISOLATION Netzwerk statt.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Pages

Subscribe to RSS - Police brutality

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate