No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

Welcome to the site of the Caravan - for the rights of refugees and migrants. We are a nationwide network made up of refugees, migrants and antiracist groups. Read more about us. Lisez d'information de nous. Lesen Sie über uns.

Kundgebung der Flüchtlinge gegen die Weltordnung der G20

2017-07-07 17:00:00

Freitag, 07. Juli 2017 um 17 Uhr vor dem Hauptbahnhof Bremen
(am Samstag, den 08. Juli treffen wir uns um 9:15 im Hauptbahnhof, um gemeinsam zur Großdemo gegen den G20 nach Hamburg zu fahren. Wir teilen uns Niedersachsen Tickets)

Als Menschen wollen wir leben! Demo gegen die Missstände im Lager Ickerweg 120

2017-06-29 13:30:00

Demonstration am 29.06.2017 um 13:30 am Rathausplatz in Osnabrück
Aufruf auf deutsch, arabisch und englisch

Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hält Brandgutachten im Fall Oury Jalloh zurück und verweigert Akteneinsicht und öffentliche Auskunft

Verschleppung, Vertuschung und Strafvereitelung im Amt/b>

Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hält Brandgutachten von Schmiedeberg zurück und verweigert Akteneinsicht und öffentliche Auskunft

Familie von Oury Jalloh fordert Asservate für weitere Untersuchungen

Pressemitteilung als pdf: https://initiativeouryjalloh.files.wordpress.com/2017/06/2017-06-12_pm_v...
Veröffentlicht am Montag, 12. Juni 2017

Language: 
Campaign: 

38 + X verhinderte Abschiebungen in Osnabrück!

In den frühen Morgenstunden des 6. Juni 2017 haben die Bewohner*innen der ehemaligen Limbergkaserne im Ickerweg erneut friedlich und erfolgreich eine Abschiebung verhindert!

Die Polizei kam mit vier Autos und 16 Beamt*innen zu der Massenunterkunft in der Dodesheide, nachdem eine Abschiebung in einem anderen Heim in Osnabrück vollzogen wurde. Doch vergeblich: Die Bewohner*innen der Limbergkaserne waren vorbereitet!

Language: 
Local group: 

Osnabrück: Sammelabschiebung aus dem Lager Ickerweg erfolgreich verhindert!

Osnabrück, 2. Juni 2017
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 31. Mai 2017, haben mehr als hundert Bewohner*innen der Massenunterkunft Ickerweg in der Dodesheide eine Abschiebung von mehreren Personen selbstorganisiert und friedlich verhindert.

Language: 
Local group: 

Jena: Stop Deportation Parade! In Protest against the G20 Summit and the wars against Refugees!!

2017-06-24 13:00:00

Jena Demonstration 24.06.2017 | Stop All Deportations | Smash the G20 Summit of Vampires and Mothers of all bombs Refugee Solidarity Parade
Rally at 1pm | Demonstration at 4pm | Meeting point in Johannisplatz, Jena

German embassy staff currently too "stressed"

Today (31st of May 2017) another mass deportation to Afghanistan was to take place from Frankfurt. But the depoertation did not take place (so far). The official reason for not going was not the safety of the deportees, but to avoid extra stress from the German embassy staff.

Language: 

Together against deportations to Tunisia! | Friday | 31th of march | 11am | Berlin

Together against deportations to Tunisia!
Friday | 31th of march | 11am

Embassy of Tunisia | Lindenallee 16 | close to ZOB Berlin
[deutsch unten]

We‘re a group of Tunisians who will protest against the planned deportation of 1500 people. For that we want to kindly invite you to join us!

First of all, we will protest in front of the Tunisian embassy against their decision to give out travel documents for said 1500 persons.

Kundgebung gegen Massenabschiebung nach Tunesien

2017-03-31 11:00:00

Gemeinsam gegen Abschiebungen!

Freitag | 31. März | 11Uhr
Tunesische Botschaft | Lindenallee 16 | beim ZOB Berlin

Wir sind eine Gruppe Tunesier*innen, die gegen die geplante Abschiebung von 1500 Menschen demonstrieren wollen. Dazu laden wir euch herzlich nach Berlin ein!

Zuerst werden wir vor der tunesischen Botschaft eine Kundgebung halten und gegen die Ausstellung von Reisedokumenten für besagte 1500 Menschen protestieren.

Danach werden wir vor das Innenministerium ziehen und die Entscheidung zur Durchführung der Abschiebungen kritisieren.

Le rôle violent de la religion, le népotisme et la corruption de l’état: violations des droits de l'homme et persécutions au Pakistan

"Je suis musulman chiite tandis que Saima, ma femme, est sunnite - j'ai été dépeint et déclaré violeur, tueur et kidnappeur parce que ma femme et moi avons défié les règles et avons décidé de nous marier. Je n’ai pas pu comparu au tribunal qui voulait me persécuter. Muhammad Ali Jawaid, réfugié pakistanais en Bavière depuis 2013, est devenu actif à The VOICE Refugee Forum Germany pour continuer cette activité politique, comme moi, aussi en exil.

Pages

Subscribe to The Caravan RSS

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate