No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

Police brutality

Stop racist police Brutality
Stoppt rassistische Polizeibrutalität

Mülheim an der Ruhr - Info- und Mobiveranstaltung mit der "Initiative in Gedenken an Oury Jalloh"

2014-12-10 19:00:00 to 2014-12-10 21:00:00

Mittwoch, 10. Dezember 2014, 20 Uhr
Mülheim an der Ruhr - Autonomes Zentrum, Auerstr. 51

Flyer für NRW als pdf zum download

Zehn Jahre ist es her, dass Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle verbrannte.

10 Jahre Mord an Oury Jalloh - Veranstaltung mit der Nebenklagevertreterin RA Gabriele Heinecke in Hamburg

2014-12-18 18:00:00 to 2014-12-18 20:38:00

10 Jahre- Lügen und Vertuschung, 10 Jahre- Kampf für Aufklärung und Gerechtigkeit
Veranstaltung mit der Nebenklagevertreterin RA Gabriele Heinecke am Donnerstag, den 18.12.14 um 19 Uhr im Hörsaal des Rechtshauses der Universität Hamburg

10 Jahre Mord an Oury Jalloh - Veranstaltung mit der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh in Hamburg

2014-12-15 18:00:00 to 2014-12-15 20:30:00

10 Jahre- Lügen und Vertuschung, 10 Jahre- Kampf für Aufklärung und Gerechtigkeit
Veranstaltung am Montag, den 15.12.14 um 19 Uhr mit der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh im Internationalen Zentum B5 (Brigittenstraße 5)

Berlin: Solidarität mit den Flüchtlingen auf dem Dach des Gürtelstraßen-Hostels

64 Flüchtlinge, die zuvor den O-Platz oder die Gerhart-Hauptmann-Schule besetzt hatten, und jetzt in der Flüchtingsunterkunft in der Gürtelstraße leben sollten seit gestern nach dem Willen des Senats das Gebäude verlassen, da sie angeblich schon Asylanträge in anderen Bundesländern und Ländern gestellt haben.

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Gerichtsverhandlung von Mahdiyeh Tayefh Kalhori vor dem Amtsgericht Berlin

2014-08-26 00:30:00 to 2014-08-26 13:00:00

Schluss mit dem Kopfgeldhandel und widerrechtlichen Abschiebungen von Flüchtlingen
Schluss mit Polizeigewalt und juristischer Willkür gegen Flüchtlinge und
Aktivisten

Am morgigen Dienstag, den 26. August 2014 wird am Amtsgericht Berlin/Tiergarten (Gebäude Kirchstr. 6, Saal 1104) um 9:30 Uhr die zweite Verhandlung gegen Mahdiyeh Tayefh Kalhori wegen ihrer Teilnahme am Protest in der nigerianischen Botschaft am 15. Oktober 2012 stattfinden
(RBB vom 15.1012: http://www.youtube.com/watch?v=EYDUY2Y3iFM).

Oury Jallohs Bruder wird das Visum und somit die Teilnahme am BGH-Prozess verweigert

Initiative in Gedenken an Oury Jalloh e.V.
Colbestr.19, 10247 Berlin
email: initiative-ouryjalloh@so36.net
Tel.: +49-152-10836914

Pressemitteilung zur endgültigen Visumsverweigerung der deutschen Botschaft Conakry (Guinea) zur Revisionsentscheidung des BGH im Fall Oury Jalloh vom 22.08.2014:

Language: 
Campaign: 

Revisionsverhandlung im Fall Oury Jalloh

2014-08-28 00:00:00 to 2014-08-28 15:10:00

Die Revisionsverhandlung im Fall Oury Jalloh findet am 28. August 2014, 9 Uhr, in Karlruhe statt. Der Bundesgerichtshof muss entscheiden, ob ein dritter Prozess stattfinden soll.
Kontakte: Mouctar Bah: 0152/10836914
Meldet euch unter initiative-ouryjalloh[at]so36.net, wenn ihr mit dem Bus der Initiative mitfahren wollt!

Berufungsverfahren RELOADED: Mbolo Yufanyis Gerichtsverhandlung

2014-08-15 00:00:00 to 2014-08-15 13:00:00

CANCELLED! Berufungsverfahren: RELOADED - Mbolo Yufanyi Gericht Verhandlung/ Court Case
AKTUALISIERTE INFO DEUTSCH / ENGLISH http://thevoiceforum.org/node/3683


Freitag, 15. August 2014 um 9 Uhr
Landgericht Berlin Wilsnacker Straße 4, 10559 Berlin.
2. Stock Raum 2/B 219

Police abuse in Sachsen-Anhalt: Forcible confinement and abuse of power against the refugee Oumarou Hamani Ousman

Police abuse in Sachsen anhalt: Forcible confinement and abuse of power against a refugee Oumarou Hamani Ousman

On Friday, July 25 around 16 pm at Bitterfeld train station, together with some other refugees, we had once again been confronted to the German National police on plainclothes, who surrounded us for identity verification and as always, my peaceful person is targeted.

Language: 
Campaign: 

Pages

Subscribe to RSS - Police brutality

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate