No War - No Refugee
No NATO - No Refugee

Country Information

Here you find background information on Guinea, Iran, Kurdistan, Türkei.

You are here

No Lager

Close isolation and deportation camps - no lager!

Badra Ali Diarra on the suicide of his comrade Amdi Mostafa in the internment camp (Lager) of Haldensleben 18th of August 2014

Testimony by Badra Ali Diarra following the suicide of his comrade Amdi Mostafa in the internment camp (Lager) of Haldensleben, Germany,18th of August 2014

“Yesterday morning my friend Amdi Mostafa from Mali jumped from the terrace of his building with a rope around his neck in the Lager of Haldensleben.

Language: 
Campaign: 

Badra Ali Diarra zum Selbstmord seines Freundes Amdi Mostafa im Lager von Haldensleben am 18. August 2014

“Gestern morgen ist mein Freund Amdi Mostafa mit einem Seil um den Hals von der Terrasse seines Gebäudes im Lager von Haldensleben gesprungen.

Ich glaube, dass der Druck der deutschen Regierung Schuld daran ist: Du darfst nicht raus, Du bist wie ein Gefangener. Und die Mehrheit der Menschen, die in dem Lager arbeiten, sind richtige Rassisten. Darunter leiden wir sehr.

Language: 
Campaign: 

Report on Refugees protest inside the BW- Landtag on 05.06.14

More than 10 Refugee Activists from Schwäbisch Gmünd stormed the Baden Württemberg Paliament shortly before 3pm on Thursday 05.06.14 to demand an immidiate intervention to the repeated act of repression from the Ostalb District Authourities.

Language: 
Campaign: 

Refugee Activists protest inside the Landtag in Stuttgart

More than 10 Refugee activist from Schwäbisch Gmünd went inside the Stuttgart Parliament to protest the criminalisation that they are daily confronted with in the Landkreis Ostalb.

The new reaction emanates from the recent letter from the Amtsleiter Versogung u. Integration (Mr Hans Betz) directed to the BAMF to influence and manipulate the refugees Asylum application process.

Language: 
Campaign: 

Protest against Police Brutality and Administrative Repression in Schwäbisch Gmünd

2014-05-17 10:00:00 to 2014-05-18 15:00:00


Protest info tent against police brutality and administrative repression in (Schwabisch Gmund) Ostalbkries - the role of the media working together with these offices to cover their crimes with false propaganda against the resistance of refugees.

Offener Brief der Flüchtlinge an die Schwäbisch Gmünder Bürger

Die Kamera, die Polizei, die Heimleitung und Zeitungen, die um Abschiebung bitten...

Protestzelt am Marktplatz von Schwäbisch Gmünd Sa.17.05 und So. 18.05. 10-15 Uhr
Language: 
Campaign: 

Flüchtlingstreffen am 27.05.2014 im Lager Burg, Jerichower Land, Sachsen-Anhalt

2014-05-27 13:19:00 to 2014-05-27 19:19:00

Die "Flüchtlngsbewegung Sachsen-Anhalt", die Karawane für die Rechte der Flüchtlinge und MgrantInnen und The Voice Refugee Forum organisieren ein Treffen mit unsern Flüchtlings-MtstreiterInnen im Lager Burg am 27.05.2014 im Jerichower Land, Sachsen-Anhalt:

BewohnerInnen fordern die Schließung des Lagers in Breitenworbis

Für die Schließung des Lagers in Breitenworbis - Pressemitteilung von The VOICE Refugee Forum, 26. März 2014

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Erneuter Hungerstreik im Eisenhüttenstädter Abschiebeknast

E N G L I S H: Eisenhüttenstadt's Chronicle:
News from the Deportation Factory
D E U T S C H: Chronik aus Eisenhüttenstadt:
Neuigkeiten aus der Abschiebefabrik

Pressemitteilung vom Netzwerk von Geflüchteten, Migrant_Innen und anderen solidarischen Menschen aus Berlin und Brandenburg gegen Lager und Abschiebung in Eisenhüttenstadt

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Eisenhüttenstadt's Chronicle: News from the Deportation Factory

published in the newspaper "The VOICE of Refugees and Migrants" issue 7, March 2014

Eisenhüttenstadt's Chronicle: News from the Deportation Factory
A chronicle of illegal deportations from Eisenhüttenstadt

Deutsch: Chronik aus Eisenhüttenstadt:
Neuigkeiten aus der Abschiebefabrik
Eine Chronik illegaler Abschiebungen aus Eisenhüttenstadt

Language: 
Local group: 
Campaign: 

Pages

Subscribe to RSS - No Lager

Der Kampf von Flüchtlingen braucht Geld!

Die Karawane ist maßgeblich auf Spenden angewiesen. Unsere Organisation besteht überwiegend aus Flüchtlingen, die (wenn überhaupt) nur über sehr geringe finanzielle Mittel verfügen. Aus diesem Grunde haben wir 2008 den „Förderverein Karawane e. V.” gegründet. Unser Verein ist als gemeinnützig anerkannt und kann deswegen auf Wunsch Spendenquittungen ausstellen, so dass sie steuerlich absetzbar sind. Wenn bei der Überweisung die Adresse mit angegeben wird, verschicken wir die Spendenbescheinigung automatisch spätestens am Anfang des Folgejahres.

Kontakt: foerderverein(at)thecaravan.org

Unsere Bankverbindung lautet:
Förderverein Karawane e.V.
Kontonummer
: 40 30 780 800
GLS Gemeinschaftsbank eG
BLZ: 430 609 67

IBAN: DE28430609674030780800
BIC: GENODEM1GLS

Events

M T W T F S S
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31
 
 
 
 

Syndicate

Subscribe to Syndicate